Ein Novum bringt die Qualifikation zur Europa League diesmal mit sich. Erstmals können auch Teams aus demselben Land gegeneinander spielen. So könnte es im Play-off, in dem der SK Sturm fix steht, schon zum Duell der Grazer mit Rapid kommen.

Dafür müssten die Wiener allerdings in der dritten Qualifikationsrunde gegen Famagusta weiterkommen und am Montag müsste auch noch das rein österreichische Duell gelost werden.

Die möglichen Gegner für Sturm im Play-off: Jablonec/Celtic Glasgow, Galatasaray Istanbul/St. Johnstone, Rapid/Famagusta, Omonia Nikosia/Tallinn, Mura/Vilnius, Almaty/Martuni, Red Imps/Slovan Bratislava, Baku/Helsinki.