Für Christian IlzerDie Bedeutung des 0,0 auf den neuen Sturm-Trikots

Mit einer limitierten Sonderauflage an Trikots geht der SK Sturm in die kommenden Spiele der Meistergruppe. Das Sonderdress sorgt für Spott und Häme, und für eine eigene Interpretation von Trainer Christian Ilzer

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die neuen Dressen für die Meistergruppe © Sk Sturm
 

Das kommt doch durchaus überraschend. Bereits am Sonntag wird der SK Sturm im Heimspiel gegen die WSG Tirol mit neuem Gewand auflaufen. Dabei handelt es sich um eine veränderte Version des aktuellen Lotto-Trikots.

Hauptsponsor Puntigamer wird auf der Brust mit der neuen alkoholfreien Sorte "Pr0,0st" zu sehen sein. Die Sonderanfertigungen werden in den kommenden neun Spieltagen getragen. "Mit Puntigamer verbindet uns seit vielen Jahren eine extrem enge Partnerschaft. Wir möchten uns mit den Sondertrikots auch ausdrücklich für die langjährige Treue und Unterstützung bedanken", meint Geschäftsführer-Wirtschaft Thomas Tebbich dazu.

Für viel Häme und Spott sowie Kopfschütteln und Unverständnis sorgt das neue Trikot dennoch. 0,0 Punkte in der Meistergruppe sollen es nicht werden, geht es nach den Verantwortlichen des SK Sturm. Trainer Christian Ilzer hat seine eigene Interpretation gefunden. „Die neuen Dressen sind sehr schön. Man muss dem 0;0 aber auch die richtige Bedeutung geben. 0,0 soll heißen, es gibt für unsere Gegner 0,0 Zentimeter Platz im Spiel gegen Sturm Graz. Das ist unsere Interpretation der 0,0."

 

Kommentare (2)
einmischer
3
11
Lesenswert?

Sturm Graz läuft auf

Könnte man nicht endlich wieder zu heimischen Formulierungen zurückkehren.
Ich zuck immer zusammen wenn unsere Fußballweisen auflaufen und umschalten lassen, die Box besetzen. Diese Pseudointelektuellen müssen mangelnden Fußballverstand anscheinend mit solchen Blödheiten kaschieren

Ragnar Lodbrok
2
7
Lesenswert?

...ob das den Gegner verwirren wird?

Eher nicht...