Zum 60. GeburtstagFranz Feirer - der Kämpfer auf der linken Außenbahn

Heute feiert Franz Feirer seinen 60. Geburtstag. Er war Teil der großen Sturm-Elf der 80er-Jahre – und nebenbei immer berufstätig. Beim Finanzamt, bis heute. Seine große Zeit war auch die erste große Europacupzeit der "Schwoazn".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Franz Feirer © GEPA
 

Er war in den 80er-Jahren eine echte Größe auf der linken Außenverteidigerposition des SK Sturm. Mit seinem „Kämpferherz“ hat Franz Feirer viel zu den Erfolgen „seines“ SK Sturm beigetragen, die Fans schätzten ihn als Spieler und Mensch gleichermaßen. Am heutigen Sonntag feiert er einen „Runden“, den 60er. Er lebt in Heiligenkreuz am Waasen und arbeitet nach wie vor im Grazer Finanzamt, hat noch einige Jahre bis zu seinem Pensionsantritt.
Zu Sturm kam er im Sommer 1982 vom USV Allerheiligen, blieb den Schwarz-Weißen bis 1990 treu. Nach einem kurzen Intermezzo bei Vorwärts Steyr kehrte er 1992 wieder zu Sturm zurück und ließ im Juni 1993 seine Karriere bei den Grazern ausklingen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.