AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KaderplanungSo könnte der neuerliche Umbruch beim SK Sturm aussehen

Der Kader des SK Sturm wird sich in der kommenden Saison ändern. Wer fix gehen und wer um die Zukunft in Graz kämpfen muss.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Das Mannschaftsfoto des SK Sturm vom 12. Juli 2018
© GEPA/Michael Riedler
 

Nach dem 1:0-Sieg in St. Pölten hat der SK Sturm die Chance, schon am Sonntag einen Europacupplatz zu buchen. Mit einem Heimsieg gegen die Austria (14.30 Uhr) würden die Grazer fix die Meistergruppe vor den Wienern beenden. Dem nicht genug: Bei einem gleichzeitigen Sieg des WAC über St. Pölten wäre für die Steirer schon zwei Runden vor Schluss zumindest der vierte Platz und damit eine Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation sicher. „Wir wollen mit aller Kraft um Platz drei kämpfen“, gibt Sturms Sport-Geschäftsführer Günter Kreissl die Marschroute vor.

Kommentare (1)

Kommentieren
Christian Hubinger
4
1
Lesenswert?

Kreissl wird`s schon richten!

...was zu befürchten ist...

Antworten