Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-VerordnungSportplatz-Kantinen dürfen bis Sonntag öffnen: "Das ist pures Chaos"

Der steirische Fußballverbandspräsident Wolfgang Bartosch sieht die Klubs von Land und Bund im Stich gelassen. Er ist sicher: Heute und Samstag bleibt alles beim Alten.

Wolfgang Bartosch
© 
 

Deutschlandsberg verlegte sein Regionalliga-Heimspiel gegen die Ried Amateure, das 2:2 endete, von Freitag auf Donnerstag, um der neuen Corona-Verordnung, die eigentlich seit Freitag 0 Uhr gelten sollte, zu entgehen. Somit hatte die Kantine bei den Südweststeirern geöffnet und es wurde auch nach Schlusspfiff mit dem nötigen Abstand noch das eine oder andere Getränk konsumiert – zur Freude des Vereinskassiers.
Es sollte aber nicht der Schlusspfiff für die Konsumation von Getränken und Speisen auf Fußballplätzen sein. Denn wie sich am Donnerstagabend herausstellen sollte, wurde die Verordnung um 48 Stunden nach hinten verschoben. Für Wolfgang Bartosch, den Präsidenten des Steirischen Fußballverbandes – und Juristen – ist damit klar: „Damit gilt in jedem Fall die alte, bislang gültige Verordnung. Alle Kantinen dürfen somit geöffnet bleiben.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Stubaital
4
16
Lesenswert?

Jammerei

Ich glaube , dass der unterklassige Fußball derzeit nicht sehr wichtig ist. Es gibt auch andere Möglichkeiten Sport auszuüben. Außerdem werden die Balltretter für ihre Freizeitgestaltung über bezahlt.
Möchte nur mal hinweisen, dass Freiwillige Feuerwehren, Musikvereine etc. keine Veranstaltungen durchführen können.

joulrich
0
1
Lesenswert?

Eh, aber ein wenig Planbarkeit und weniger Chaos wäre schon nicht schlecht

Jeder Sportverein hat ein COVID-19 Konzept geschrieben, das muss angepasst werden, Getränke und Essen müssen bestellt werden, Mitarbeiterinnen für die Kantine gesucht bzw. eingeteilt werden usw.
Das sind unzählige ehrenamtliche Stunden, ich hab jetzt Glück weil ich das COVID-19 Konzept für den Verein gestern für das heutige Spiel noch nicht angepasst haben, sonst hätte ich wieder zurück ändern müssen.

Maßnahmen gegen COVID-19 sind kein Problem, dass kritisiert Bartosch auch nicht. Es ist das aktuell sehr planlose/chaotische Verhalten der Regierung, wo man den ganzen Sommer Zeit gehabt hat die Verordnungen in unterschiedlicher Schärfe vorzubereiten. Dass nämlich die Situation sich jetzt zuspitzt war zumindest die letzten Wochen mehr als vorhersehbar.

pesosope
6
14
Lesenswert?

Seien Sie doch endlich ruhig und denken nur eine Minute über die Sinnhaftigkeit solcher Beisln nach

Es gibt kein einziges Fußballspiel, wo keine betrunkenen Zuschauer nach dem Spiel mit dem Auto nach Hause fahren

sune
4
5
Lesenswert?

@pesosope

es gibt auch keine Kirchenkonzert oder Oper wo danach betrunkene Menschen nach Hause fahren. Gsd bestimmen nicht sie über die Sinnhaftigkeit solcher Beisln.

az67
6
3
Lesenswert?

Corona

Und was hat das mit Corona zu tun!
Sinnhaftigkeit ganz einfach erklärt.
Ohne diese zusätzlichen Einnahmen ist im Amateurbereich kein Verein überlebensfähig!