Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erneute VerletzungRapid-Verteidiger Dibon fällt mit Kreuzbandriss lange aus

Rapid-Verteidiger Christopher Dibon zog sich gegen Salzburg einen Kreuzbandriss im linken Knie zu.

© APA
 

Rapid-Verteidiger Christopher Dibon hat sich am Mittwoch im ersten Spiel nach der langen Corona-Pause gegen Salzburg einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und fällt für den Rest des Jahres aus. Das gab der Fußball-Bundesligist am Donnerstag bekannt. Der auch schon davor immer wieder von Verletzungen geplagte Stammspieler werde in den kommenden Tagen von Clubarzt Andreas Mondl operiert.

Informationen zu den beim 0:2 in Salzburg ebenfalls verletzt ausgewechselten Mario Sonnleitner und Thomas Murg will Rapid frühestens am Freitag bekanntgeben. Bei dem Duo seien noch weitere Untersuchungen nötig, hieß es.

Kommentare (1)
Kommentieren
schteirischprovessa
0
4
Lesenswert?

Da trifft es leider immer wieder den falschen.

So viel Pech wie Dibon hat kaum ein Fußballer. Wenn den Brutalotreter Hofmann trifft, sag ich, dem steht es zu, hat schon eine Menge Verletzungen bei Gegnern verursacht.
Doch Dib wünsche ich gute Besserung und dass er so stark wie vorher zurück kommt.