AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Italienische Medien"AS Roma verlässt Graz mit Enttäuschung"

Italiens Medien lassen nach dem 1:1 in der Europa League gegen den WAC kein gutes Haar an den Römern.

SOCCER - UEFA EL, WAC vs Roma
Applaus für den starken WAC © GEPA pictures
 

"Gazzetta dello Sport": "Grazer Wölfe gegen römische Wölfe: Das 1:1 ermöglicht AS Roma zwar die Spitzenposition der Gruppe zu bewahren, das Resultat hinterlässt jedoch Bitterkeit bei den Römern wegen des technischen Unterschieds zwischen den beiden Rivalen. Am Schluss feiern die Hausherren, während die Römer verärgert das Spielfeld verlassen. Wolfsbergs Aggressivität setzt die römische Abwehr und die Mittelfeldspieler unter Druck. AS Roma hätte zwar das Match problemlos gewinnen können, hat die Chance jedoch nicht genutzt".

"Corriere dello Sport": "Die engagierten und unermüdlichen Wolfsberger können feiern. Die Mannschaft aus Ersatzspielern, die Roms Trainer Paulo Fonseca in Graz eingesetzt hat, hätte genügt, um die Wolfberger zu besiegen, doch das Pressing und das Spieltempo der Gegner setzt AS Roma unter Druck. AS Roma verlässt Graz mit Enttäuschung".

"Tuttosport": "WAC stoppt die nicht überwältigenden Römer in Graz. Wolfsberg beweist, ein zäher Rivale für jeden Club in der Europa League zu sein. Die 'Giallorossi' sind zwar organisierter und vom technischen Standpunkt stärker, begehen jedoch viele Fehler, vor allem beim Aufbau der Torgelegenheiten."

"La Repubblica": "AS Roma leidet unter den vielen Wechseln im Duell mit einem nicht überwältigenden Wolfsberg. Enttäuschendes Remis in Graz: AS Roma hat mit Oberflächlichkeit das Spiel in Angriff genommen und dabei mehr an die Meisterschaft als an die Europa League gedacht. Eine verschwendete Gelegenheit, die Trainer Fonseca rasch vergessen will".

"Corriere della Sera": "AS Roma zahlt einen hohen Preis für die übertriebene hohe Zahl von Spielerwechseln. Das mittelmäßige Wolfsberg stoppt die Römer: Eine verschwendete Gelegenheit für AS Roma, da der Gegner große technische Grenzen gezeigt hat."

Kommentare (3)

Kommentieren
Genesis
0
6
Lesenswert?

Überhebliche Kommentare

So sind sie halt die Italiener. Überheblich. Es hätte gestern niemand AS Roma daran gehindert, besser und zielstrebiger in Graz aufzutreten. Von selbst werden keine Spiele gewonnen. Auch nicht von der AS Roma......

Antworten
fersler
0
59
Lesenswert?

es

schaut so aus als ob die italienische Presse auch die zweite Garnitur nach Graz geschickt hat. Aus meiner Sicht war der WAC bis auf die erste Viertelstunde in allen Belangen ebenbürtig und hat einen weiteren Meilenstein in der Vereinsgeschichte gelegt.

Antworten
blackpanther
0
14
Lesenswert?

Dritte Garnitur

wenn sie von Grazer Wölfen schreiben - ganz schwach recherchiert von den Italienern!

Antworten