AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fußball-StarsMessi bedauert gescheiterte Neymar-Rückkehr zum FC Barcelona

Fußball-Superstar Lionel Messi hat sein Comeback im Champions-League-Spiel gegen Borussia Dortmund am kommenden Dienstag zumindest nicht ausgeschlossen.

Lionel Messi
Lionel Messi hofft, bald wieder fit zu sein © APA/AFP/JOSE JORDAN
 

Man werde sehen, "ob ich rechtzeitig für Dortmund oder Granada wieder fit bin", sagte Lionel Messi in einem Interview der spanischen Zeitung "Sport". Im Meisterschaftsmatch gegen Valenica am Samstag wird er nicht zur Verfügung stehen.

Messi hatte sich Anfang August bei seinem Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison eine Wadenverletzung zugezogen. Er bestritt bisher in dieser Spielzeit noch keine Partie. "Ich trainiere noch für mich und habe kein Datum gesetzt für meine Rückkehr", sagte der 32-Jährige. "Ich werde es testen, und wenn wir sehen, dass ich 100 Prozent fit bin, werde ich spielen."

Messi bedauert sehr die geplatzte Rückkehr von Neymar zum FC Barcelona. "Ich hätte es geliebt, wenn Neymar zurückgekommen wäre", sagte der Argentinier in einem Interview der spanischen Zeitung "Sport". "Ich verstehe die Leute, die gegen seine Rückkehr sind, es ist verständlich nach dem, was mit 'Ney' passiert ist, und der Art und Weise seines Weggangs", erklärte Messi. Aber sportlich sei der Brasilianer Neymar seiner Meinung nach einer der besten Fußball-Spieler der Welt. Ihn wieder in der Mannschaft zu haben, hätte auch die Chancen erhöht, die Ziele zu erreichen, meinte Messi.

Neymar hatte den FC Barcelona im Sommer 2017 verlassen und war nach vier Jahren für eine Rekordablösesumme von 222 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain gewechselt. Der 27-Jährige will den französischen Meister aber wieder verlassen. Laut Barcelonas Vereinspräsident Josep Maria Bartomeu hatten die Katalanen einen Transfer nie geplant. Ein dennoch möglicher Wechsel soll aber an den zu hohen Forderungen von PSG gescheitert sein.

Ob Barcelona wirklich alles versucht habe, wisse er nicht, meinte Messi. Er habe nicht viele Informationen über die Verhandlungen gehabt. "Was ich weiß, ist, dass Neymar hoffte, dass es klappen würde", sagte der 32-Jährige. Er widersprach in dem Interview auch, dass er letztlich entscheide, was der Club mache. "Das ist ganz klar nicht der Fall", betonte Messi.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren