AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

RelegationKiel will Wolfsburg mehr als nur ärgern

Holstein Kiel ist am Weg zurück in die höchste Spielklasse. Dafür braucht es noch einen Sieg in der Relegation gegen VfL Wolfsburg. Der Erfolgstrainer der Kieler, in Österreich kein Unbekannter, wechselt jedenfalls zum 1. FC Köln.

Kiel-Trainer Markus Anfang
Kiel-Trainer Markus Anfang © APA/AFP/dpa/THOMAS FREY
 

Das erste Spiel in der Relegation zwischen Holstein Kiel und VfL Wolfsburg ist noch gar nicht gespielt, können die Kieler mit Niklas Hoheneder und Trainer Markus Anfang bereits einen ersten Erfolg verbuchen. Sollte den Norddeutschen das Kunststück gelingen und sie in die Deutsche Bundesliga aufsteigen, dann können die Kieler doch im eigenen Stadion antreten - das war ihnen nämlich bereits verwehrt worden.

Zu klein wäre die Arena, die nur 10.000 Zuschauer fasst. 15.000 Zuschauer sind mindestens erforderlich in Deutschlands höchster Spielklasse und die Kieler haben mit zahlreichen Zusagen und Zugeständnissen die DFL dazu bewegt, ein Auge zuzudrücken, bis im Bereich der Gegengerade des Stadions eine Zusatztribüne errichtet ist. Bereits Ende Oktober 2018 soll das geschehen. Die Osttribüne soll dann bis Sommer 2019 fertig sein und das Fassungsvermögen von 18.400 sicherstellen.

Der Zweitligist steigt selten auf

All das ist aber völlig egal, wenn die Kieler gegen Wolfsburg in zwei Spielen nicht aufsteigen sollten. Es wäre letztlich eine Überraschung, wenn es gelingen sollten, denn in den vergangenen neun Jahren - solange gibt es das System Relegation in dieser Form - ist es dem Zweitligisten nur zwei Mal gelungen, den Erstligisten zu bezwingen. Nürnberg 2009 und Düsseldorf 2012 durften jubeln. Wolfsburg hat außerdem Relegations-Erfahrung, musste sich auch im Vorjahr den Entscheidungsspielen um den Klassenerhalt stellen, bezwang damals zwei Mal Eintracht Braunschweig und die Braunschweiger stiegen in die dritte Liga ab.

Etwas, was auch Kiel blühen könnte, aber: Als es die Relegation zwischen 1982 und 1991 ebenfalls gab, setzte sich in den zehn Jahren ein drittes Mal der Zweitligist durch. Läuft es exakt gleich, stehen die Chancen der Kieler nicht zu schlecht. Das Rückspiel findet am Pfingstmontag statt.

Markus Anfang, zwischen 1998 und 2003 Herz und Hirn der so erfolgreichen Tiroler Mannschaft, dürfte an den Aufstieg nicht zu 100 Prozent glauben. Der 43-jährige wechselt nach Saisonende zum 1. FC Köln, der abgestiegen ist. Anfang ist gebürtiger Kölner.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.