Copa AmericaArgentinien macht Traum-Finale gegen Brasilien perfekt

Argentinien besiegte Kolumbien im Elfmeterschießen mit 3:2 und trifft im Finale der Copa America auf Brasilien.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Lionel Messi (10) jubelte mit Torschütze Lautaro Martínez (22)
Lionel Messi (10) jubelte mit Torschütze Lautaro Martínez (22) © AFP
 

Argentinien hat das Traumfinale gegen Brasilien im Maracanã-Stadion perfekt gemacht und gegen Kolumbien im Halbfinale der Copa América gewonnen. Die argentinische Nationalmannschaft um Lionel Messi siegte im "Estádio Mané Garrincha" in Brasília am Dienstagabend (Ortszeit) im Elfmeterschießen mit 3:2. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 (1:0) geheißen.

Lautaro Martínez von Inter Mailand brachte Argentinien in der siebten Minute in Führung. Die Vorlage lieferte wieder einmal Alleskönner Messi. Er verlor zwar im Strafraum etwas die Kontrolle über den Ball, aber setzte sich gegen Yerry Mina durch, drehte sich und legte zurück auf Martínez, der mit einem Flachschuss traf.

Für Kolumbien, das die Südamerikameisterschaft ohne seinen Star James Rodríguez bestritt, glich Luis Díaz (FC Porto) zum 1:1 aus (61.). Im Elfmeterschießen avancierte Torhüter Emiliano Martínez zum Matchwinner Argentiniens, als er drei Elfmeter hielt.

Das Endspiel ist für den 10. Juli im legendären Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro angesetzt. Brasilien will den Titel im eigenen Land verteidigen, verfügt mit Neymar über einen immer gefährlichen Torjäger und führt derzeit mit sechs Siegen aus sechs Spielen auch in der Qualifikationsgruppe für die WM 2022.

Neymar hatte deutlich gemacht, dass er sich im Finale den Klassiker wünscht: "Ich möchte Argentinien, ich drücke die Daumen für Argentinien, ich habe Freunde dort, im Finale wird der Sieger dann Brasilien sein", sagte er, nachdem Brasilien mit dem 1:0 gegen Peru im ersten Halbfinale den Weg für das Traumendspiel bereitet hatte.

Der aufgrund seines ausgelaufenen Vertrags beim FC Barcelona derzeit vereinslose Messi führte Argentinien ins Finale und will mit der Nationalmannschaft endlich einen internationalen Titel holen. Argentiniens Rekordtorschütze jagt bei der Copa América auch Pelé als Spitzenreiter in der Statistik. Die argentinische Auswahl gewann 1993 zum bisher letzten Mal die Copa América.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!