Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Borussia Dortmund installiert HightechZuschauer sollen mit Wärembildkameras getestet werden

Alle europäischen Fußballvereine, egal aus welcher Liga, wollen bald wieder vor Zuschauern spielen. Damit das möglich ist, macht der deutsche Bundesligist Borussia Dortmund einen großen Schritt, installiert beim Stadion-Eingang Wärembildkameras.

So viele Zuschauer wird es in Dortmund wohl noch lange nicht geben, aber der Klub rechnet bald wieder mit Fans © AP
 

Fußball ohne Zuschauer kann man zwar aus wirtschaftlichen Gründen austragen, aber an echten Fußball kommt das nicht heran. Weil einfach das Gefühl der Unterstützung für die Mannschaften durch ihre Fans fehlt. Im Dortmunder Stadion soll getestet werden, ob Fußballspiele künftig trotz anhaltender Corona-Gefahr wieder mit Zuschauern stattfinden können. Für das letzte Bundesliga-Saisonspiel der heimischen Borussia am 27. Juni gegen Hoffenheim wird deshalb Hightech installiert.

» Spielberichte und Live-Ticker von Ihrem Fußballverein auf ligaportal.at

Kommentare (1)

Kommentieren
Carlo62
0
6
Lesenswert?

Ich habe mich mit Thermografie beruflich beschäftigt...

...und kann daher sagen, dass mit einer Wärmebildkamera keine Temperaturen gemessen werden, sondern Strahlungsleistung, die in Temperaturen umgerechnet werden. Eine Differenzierung von wenigen Zehntel Kelvin zur Detektion Fieber oder nicht Fieber eines Menschen funktioniert nur mit einer Referenzstrahlungsquelle mit gleichem Emissionsfaktor wie die menschliche Haut. Dieser Emissionsfaktor ist außerdem abhängig von der Hautfarbe (Bräunung etc.). Der Versuch klingt interessant, bin gespannt ob das wirklich praxistauglich ist.