AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gegen LaibachVSV holt Turniersieg in Bled

Der VSV entschied das Finale des Bled-Cup am Sonntagabend mit 2:1 gegen AlpsHL-Meister Olimpija Ljubljana für sich. Das Ergebnis fiel einmal mehr zu niedrig aus. Interesse an Brock Trotter.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Comebacker Anton Karlsson zeigte gegen Laibach im Bled-Cupfinale ein gutes Spiel
Comebacker Anton Karlsson zeigte gegen Laibach im Bled-Cupfinale ein gutes Spiel © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber)
 

Noch ohne Verteidiger Alen Bibic und den am Finger verletzten Center Chris Collins, der rund drei Wochen ausfallen wird, trat der VSV beim Finale des Bled Cup auf. Und, so skurril es anmuten mag, jene Mannschaft, die im Eröffnungsspiel gegen den schon am Samstag abgereisten Gruppensieger Grenoble mit 0:8 untergegangen war, sollte das Turnier gewinnen. Die Adler waren nämlich gegen AHL-Sieger Laibach, der im einzigen Heimtest 1:0 geschlagen wurde, völlig dominant. Erstmals wurde Kevin Schmidt bei Olimpija-Keeper Zan Us mit einem Weitschuss vorstellig, traf aber nur das Gestänge (5.). Zur Pause sollten die sehenswert angetragenen Offensivaktionen noch keine Früchte tragen, doch speziell die neu formierte Reihe um den auffälligen Patrick Spannring, Patrick Björkstrand und Jerry Pollastrone entfachte des Öfteren Feuer vor dem slowenischen Gehäuse.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren