Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VSV gegen KACMehr als ein Spiel - das Feuer brennt nicht nur bei Derbys

Das 332. Kärntner Eishockey-Derby: Nicht nur auf dem Eis herrscht bei VSV und KAC ein leidenschaftlicher Kampf. Einige Talente "übersiedelten" zum Erzrivalen nach Klagenfurt. Comebacks von Bischofberger und Hundertpfund.

ICE HOCKEY - ICEHL, KAC vs Black Wings
KAC-Stürmer Johannes Bischofberger fehlte zuletzt 15 Partien © (c) GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber
 

Eine Spitze schickte der VSV vor den Derbys 332 und 333 nach Klagenfurt. „Das falsche Trikot bekommen?“, fragten die Adler auf Facebook und boten an, einen „irrtümlich geschenkten“ KAC-Dress für einen vom VSV umzutauschen. Einfach nur ein gut getimter PR-Gag oder steckt mehr dahinter? Tatsächlich sollen sich die Verantwortlichen beider Klubs bei einigen Themen zuletzt nicht immer grün gewesen sein, ist aus Liga-Kreisen zu erfahren. Vor allem die Situation auf dem Spielersektor führte zu „diplomatischen Verstimmungen“. Sie dürften mit ein Grund gewesen sein, warum der KAC gegen Saisonende gleich im Vorhinein Gespräche verweigerte, als der VSV Interesse zeigte, bei den abgemeldeten Richter, Strong oder Kreuzer zuzuschnappen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren