AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Eishockey-Halbfinale

Greg Holst räumt VSV noch gute Chancen ein

Der Kanadier Greg Holst war der letzte Meistermacher beim VSV. 2006 holte er den Titel mit den Blau-Weißen. Berühmt gemacht hat ihn auch ein Kult-Video.

© AP
 

In seiner kanadischen Heimat führt der ehemalige kanadische Eishockey-Legionär Greg Holst eine Schule für Talente. In Österreich verbrachte er eine lange Zeit, spielte für den IEV, den WEV, den Salzburger EC, den EC Graz und natürlich auch für den VSV.

Und dem räumt er gute Chancen auf den Finaleinzug ein. "Wenn der VSV taktisch so diszipliniert spielt, wie gegen die Capitals stehen die Burschen im Finale."

Kult-Video

Als Spieler gewann er den Vizemeistertitel, als VSV-Trainer wurde er dreimal Vizemeister, 2006 holte er mit den Blau-Weißen den Titel nach Kärnten. "Es war einer meiner schönsten Lebensabschnitte", so Holst heute. Der jedes VSV-Spiel vor dem Computer verfolgt und den Villachern auch nach der ersten Niederlage gegen Bozen gute Chancen einräumt.

Berühmt wurde Greg Holst aber auch wegen eines TV-Interviews, dass er 2006 nach einem Penaltyschießen in Wien gab. Noch heute ist dieses Kult-Video ein Hit auf You-Tube.

Kommentieren