UltralaufFister holte Stockerlplatz am Glockner

Beim 84 Kilometer langen Osttirol Trail wurde der Kärntner Gerald Fister Zweiter.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
AUT, Grossglockner Ultra Trail
© KK/Privat
 

Leicht hatten es die Veranstalter des „Großglockner Ultra-Trail“ am Wochenende nicht. Wegen des Unwetters mussten sogar zwei Bewerbe abgesagt werden. Aus heimischer Sicht gab es dennoch etwas zu bejubeln. Gerald Fister holte beim 84 Kilometer langen Laufbewerb „Osttirol Trail“ über 5000 Höhenmeter in 9:10.34,9 Stunden Zweiter hinter dem Südtiroler Daniel Jung. „Irgendwann konnte ich Jungs Tempo nicht mehr halten, zufrieden bin ich mit der Platzierung dennoch“, sagte Fister. Bei den Frauen siegte Esther Fellhofer (OÖ). Beim 57 Kilometer langen „Großglockner Trail“ triumphierte Jungs Landsmann Andreas Reiterer und die US-Amerikanerin Emmiliese von Clemm bei den Frauen.

Tags zuvor ging bereits der „Gletscherwelt Weißsee Trail“ in Szene. Die 35 Kilometer und 1.500 Höhenmeter auf im Aufstieg bewältigten der Deutsche André Purschke und die Norwegerin Eli Anne Dvergsdal am schnellsten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!