Erdäpfelfladen

Zutaten für 10 Stück

3/4 kg Erdäpfel
15 dag Mehl
10 dag Butter
Milch
Kümmel
getrockneter Majoran
Salz
grobes Meersalz

Zubereitung

1. Die Erdäpfel schälen, waschen, in Würfel schneiden und in Salzwasser weich kochen. Abgießen und noch heiß durch die Erdäpfelpresse drücken. Auskühlen lassen.

2. Das Erdäpfelpüree mit Salz, Mehl, 5 dag Butter und so viel Milch (ca. 4 bis 5 EL) vermengen, dass ein lockerer Teig, der sich gut bearbeiten lässt, entsteht. Aus dem Teig eine Rolle formen. Diese in zehn Stücke teilen. Jedes Stück mit Mehl bestreuen und zu einer Kugelformen. Die Kugeln auf ein gut gefettetes Backblech setzen. Zu runden, etwa 1 cm dicken Fladen auseinanderdrücken. Mit Kümmel und Majoran bestreuen.

3. Die restliche Butter in Flocken schneiden und auf den Teigfladen verteilen. Das Gebäck ins 200 Grad heiße Backrohr schieben. Etwa eine
halbe Stunde goldbraun backen. Jetzt erst mit grobem Meersalz bestreuen. Heiß oder lauwarm mit Salat servieren.

Wer will, kann die Erdäpfelfladen in der Mitte mit zwei Gabeln aufreißen, ein Stück Butter in den aufgerissenen Fladen setzen und diese dann darin schmelzen lassen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis