Rhabarberkuchen

Zutaten.

1/4 kg Mehl
1 Ei
1/8 kg Butter
1 Prise Salz
10 dag Zucker
2 Dotter
etwas Milch
1/2 kg Rhabarber
10 Biskotten
6 EL Zucker
Butter für die Streusel

Zubereitung:

1. Aus Mehl, Salz, klein geschnittener Butter, Zucker, Dotter und 1 EL Milch einen Mürbteig zubereiten. Mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Den Rhabarber schälen und in kurze Stücke schneiden. Die Biskotten fein zerbröseln. Ein Drittel davon mit 1 EL Butter und 1 EL Zucker zu Streuseln verarbeiten.

2. Den Teig zu zwei runden Teigplatten ausrollen. Das gelingt am besten, wenn Sie ihn zum Auswalken zwischen zwei bemehlte Folien legen.
Eine Obstkuchenform mit Butter ausstreichen. Den Boden mit einer
Teigplatte auslegen. Einen Rand hochziehen. Die Biskottenbrösel auf den Teigboden streuen.

3. Den Rhabarber darauf verteilen. Zuerst mit 5 EL Zucker, dann mit Streuseln bestreuen. Mit dem restlichen Teig abdecken. Mit einer Gabel mehrmals in den Teigdeckel stechen. Mit Ei bestreichen. Den Kuchen bei 200 Grad 25 Minuten backen. Wenn möglich, lauwarm servieren.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis