Kaninchen in Weißweinsauce

Zutaten.

1 Kaninchen (ca. 1 kg)
4 dl Weißwein
2 EL weißer Balsamicoessig
einige Thymianzweige
2 Lorbeerblätter
¼ kg kleine Schalotten
5 Knoblauchzehen
1 Chilischote
2 dl Hühnersuppe
1 B. Petersilie
Olivenöl
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung

1. Das Kaninchen zerteilen, die Kaninchenteile in eine Schüssel legen. Wein und Essig darübergießen, Thymian und Lorbeerblätter dazugeben. Das Fleisch einige Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank marinieren.

2. Die Schalotten schälen, die Knoblauchzehen in dicke Scheiben schneiden, die Chilischote entkernen und in sehr kleine Würfel schneiden. Das Fleisch in einem Sieb abtropfen lassen und trocken tupfen, die Marinade auffangen.

3. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, die Kaninchenteile von allen Seiten kräftig anbraten, aus der Pfanne heben und warm stellen. Die ganzen Schalotten, die Knoblauchscheiben und die Chilischotenwürfel in die Pfanne geben und kurz durchrösten.

4. Die Marinade und die Suppe dazugießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch zurück in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze etwa eine Dreiviertelstunde garen. Mit der klein geschnittenen Petersilie bestreuen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis