Dagobert-RezeptMelanzani-Hendl

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Melanzani-Hendl
Melanzani-Hendl (Symbolbild) © Anshu A
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 9. Juli 2021

Melanzani-Hendl

Für 4 Personen.

Zutaten:

4 Hendlhaxn
2 kleine Melanzani
1 Dose Paradeiser (40 dag)
2 milde Zwiebeln
Olivenöl
3 Knoblauchzehen
getrockneter Oregano
2 Rosmarinzweige
4 Thymianzweige
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Die Hendlhaxn halbieren. Salzen und pfeffern. Rosmarin und Thymian mit Küchengarn zusammenbinden. Zwiebeln in nicht zu kleine Stücke schneiden, den Knoblauch grob hacken.

2. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Hendlstücke rundherum goldbraun braten. In einen schweren Topf geben.

3. Noch etwas Öl in die Pfanne geben. Zwiebeln und Knoblauch darin anrösten. Die klein zerteilten Paradeiser mit Saft dazugeben. Mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Das Kräutersträußchen dazulegen. Fünf Minuten kochen lassen.

4. Über die Hendlstücke gießen. Nicht ganz zugedeckt bei nicht zu viel Hitze eine halbe Stunde garen lassen. Das Kräutersträußchen entfernen.

5. Die Melanzani in Scheiben (1/2 cm) schneiden und auf Küchenpapier legen. Salzen. Nach zehn Minuten die ausgetretene Flüssigkeit abtupfen. In heißem Olivenöl goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

6. Die Melanzani auf das Fleisch legen und fünf Minuten mitgaren. Mit Weißbrot servieren.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis