Dagobert-RezeptSelchfleischknödel

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Selchfleischknödel
Selchfleischknödel (Symbolbild) © Radomír Chajda
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 12. April 2021

Selchfleischknödel

Für 4 Personen.

Zutaten:

30 dag Semmelwürfel
1/4 kg Selchfleisch
1 kleine Zwiebel
1 B. Petersilie
Muskatnuss
3 Eier
1,5 bis 2 dl Milch
Butter
griffiges Mehl
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Zwiebel und Petersilie klein schneiden. Das Selchfleisch klein würfeln. Etwas Butter erhitzen. Zuerst die Zwiebel glasig dünsten. Dann Selchfleisch und Petersilie kurz mitdünsten.

2. Die Semmelwürfel in eine Schüssel geben. Die Zwiebelmischung untermengen.

3. Eier und Milch verschlagen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Wie viel Milch Sie letztendlich benötigen, hängt davon ab, wie trocken die Semmelwürfel sind. Die Eiermilch über die Knödel gießen und etwa zehn Minuten quellen lassen.

4. Etwa 2 bis 3 EL Mehl dazugeben und vermengen. Aus der Masse mit nassen Handflächen acht Knödel drehen. In Salzwasser legen und etwa zwölf Minuten bei leicht wallendem Wasser ziehen lassen.

Es empfiehlt sich bei Semmelknödeln immer, einen kleinen Probeknödel zu kochen. Zerfällt er, kommt noch etwas Mehl zur Masse, ist er zu fest, können Sie die Knödelmasse mit etwas flüssiger Butter lockern.

Zu den Speckknödeln passt Sauerkraut, Linsengemüse oder warmer Krautsalat.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis