Dagobert-RezeptOsterschinken

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Osterschinken
Osterschinken (Symbolbild) © sorel_67
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 27. März 2021

Osterschinken

Für 4 Personen.

Zutaten:

Ca. 1 kg Beinschinken (ohne Knochen) mit Speckschicht
2 EL Honig
2 Lorbeerblätter
1 TL Wacholderbeeren
Öl
1 EL Pfefferkörner
2 Lorbeerblätter

Zubereitung:

1. In einem großen Kochtopf so viel Wasser erhitzen, dass der später eingelegte Schinken knapp bedeckt ist. Pfefferkörner, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren dazugeben. Sobald das Wasser aufwallt, den Schinken einlegen. Die Hitze reduzieren und das Fleisch etwa 20 Minuten garen lassen. Das Wasser darf auf keinen Fall sprudelnd kochen.

2. Das Fleisch aus dem Kochsud heben und trocken tupfen. Den Kochsud zum späteren Untergießen aufheben. Die Speckschicht auf der Oberseite des Schinkens kreuz und quer einen Millimeter tief einschneiden.

3. Den Schinken im heißen Öl anbraten. Mit der Speckschicht nach oben in einen Bräter legen. Mit etwas Kochsud untergießen. Ins 220 Grad heiße Backrohr schieben.

4. Nach fünf Minuten die Hitze auf 180 Grad reduzieren. Das Fleisch etwa eine halbe Stunde braten. Honig mit 1 bis 2 EL Wasser (bzw. Bier) verrühren. Nach fünf Minuten Bratzeit den Schinken erstmals mit Honigwasser (Honigbier) bestreichen. Einige Male wiederholen.

5. Vor dem Aufschneiden das Fleisch kurz ruhen lassen. Mit Erdäpfelpüree servieren.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis