Zanderfilets auf Sommergemüse

Zutaten für 4 Personen.

4 Zanderfilets à 15 bis 20 dag
8 dünne Scheiben Lardo-Speck
8 Schalotten
4 Knoblauchzehen
1 rote und 1 gelbe Paprikaschote
2 kleine Zucchini
1 Melanzani
4 Fleischparadeiser
Thymian
Olivenöl
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung

1. Zucchini in Stifte, Melanzani in Würfel schneiden. Auf Küchenpapier legen. Salzen. Nach 20 Minuten trockentupfen. Die Schalotten in Stücke schneiden. Den Knoblauch klein würfeln. Die Paprikaschoten entkernen und in breite, kurze Streifen schneiden. Die Paradeiser schälen, entkernen und klein würfeln. In einer Pfanne Olivenöl
erhitzen. Die Schalotten mit den Paprikaschoten etwa zehn Minuten dünsten. In einen großen Topf geben. Die Zucchini und danach die Melanzani goldbraun braten. Mit den Paradeiswürfeln zu den Paprikaschoten geben. Mit einigen Thymianblättchen und Knoblauch würzen. Bei milder Hitze eine Viertelstunde garen.

2. Die Fischfilets in acht gleich große Stücke teilen. Die Gräten entfernen. Den Fisch auf beiden Seiten salzen und pfeffern. Auf der Hautseite knusprig braten. Wenden. Die heiße Pfanne vom Feuer ziehen. Den Speck auf den Fischfilets verteilen. Noch zwei bis drei Minuten in der Pfanne lassen. Auf dem Sommergemüse anrichten.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis