Tagliatelle mit Lachsforelle

Zutaten für 4 Personen.

40 dag Tagliatelle
60 dag Lachsforellenfilets
Zitronensaft
2 dl Schlagrahm
2 bis 3 EL Crème fraîche
1/4 l Weißwein
4 Schalotten
1 B. Estragon
1 B. Schnittlauch
Butter
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung

1. Die Lachsforellenfilets sorgfältig entgräten, die Haut abziehen und die Filets in etwa 3 cm breite Streifen schneiden.

2. Etwas Butter zerlassen. Eine Auflaufform damit ausstreichen. Die Fischstücke in die Form legen und mit flüssiger Butter bestreichen. Salzen und pfeffern. Die Form mit einer Klarsichtfolie verschließen.

3. Die Fische ins 90 Grad heiße Backrohr schieben und eine gute halbe Stunde garen.

4. Die Schalotten fein würfeln und mit dem Estragon in etwas Butter andünsten. Mit Weißwein aufgießen. Einige Minuten kochen lassen. Den Sud durch ein Sieb in einen Topf gießen.

Tipp: Wenn Sie keinen Alkohol verwenden möchten, können Sie den Weißwein gegen Fischfond austauschen. 

5. Den Sud mit Schlagrahm etwas einkochen lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Crème fraîche unterrühren. Erhitzen. Die Fischstücke in die Soße legen. Die al dente gekochten Nudeln dazugeben. Behutsam vermengen. Schnittlauch darüberstreuen und sofort servieren.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis