Dagobert-RezeptLachsforelle in Weißweinsauce

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Lachsforelle in Weißweinsauce
Lachsforelle in Weißweinsauce (Symbolbild) © David B Townsen
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 5. Mai 2021

Lachsforelle in Weißweinsauce

Für 4 Personen.

Zutaten:

3/4 kg Lachsforellen-bzw. Lachsfilet
1/8 l Noilly Prat (trockener Wermut)
1/4 l Welschriesling
1 kleine Zwiebel
2 dl Schlagrahm
2 EL Creme fraiche
Butter
Salz
weißer Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Zuerst die Sauce zubereiten. Dazu die Zwiebel fein hacken. In Butter andünsten. Mit Weißwein (zuerst 4 EL beiseite stellen) aufgießen. Etwas einkochen lassen. Den Wermut dazugießen. Auf etwa 1,5 dl einkochen lassen.

2. Die Sauce durch ein Sieb passieren. Nochmals auf die heiße Herdplatte stellen. Den Schlagrahm dazugießen und auf die Hälfte einkochen lassen. Zum Schluss die Creme fraiche unter die Sauce rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sollte die Sauce nicht cremig genug sein, können Sie sie noch mit einigen eiskalten Butterstücken binden - das darf aber erst kurz vor dem Servieren geschehen.

3. Die Lachsforellenfilets von den restlichen Gräten befreien. In vier Stücke teilen. Auf ein mit reichlich Butter befettetes Backblech legen. 4 EL Wein neben den Fisch träufeln. Mit Alufolie zudecken und ins 200 Grad heiße Backrohr schieben.

Je nach Dicke der Filets zehn bis 14 Minuten garen.

4. Den Lachs auf vorgewärmten Tellern anrichten. Die Sauce über den Fisch träufeln. Petersilerdäpfel dazu servieren.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis