Leichte SpracheZusammen-Arbeit von 3 Parteien: Deutschland hat eine neue Regierung

Nach den Bundestags-Wahlen am 26. September haben die deutschen Politiker verhandelt. Die neue deutsche Regierung wird aus 3 Parteien bestehen. Der neue Bundeskanzler wird Olaf Scholz von der SPD.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Annalena Baerbock und Robert Habeck (Grüne), Olaf Scholz, (SPD) und Christian Lindner (FDP) © (c) AP (Markus Schreiber)
 

Die neue deutsche Regierung steht fest. Sie wird aus 3 Parteien bestehen. Die Sozial-Demokratische Partei Deutschlands (SPD), die Grünen und die Freie Demokratische Partei (FDP) haben sich auf eine Zusammen-Arbeit geeinigt. Bundes-Kanzler wird Olaf Scholz von der SPD. Der Bundes-Kanzler ist der Chef der Regierung. Die weiteren Regierungs-Minister sollen in den nächsten Tagen feststehen.

Die neue Regierung hat den Spitz-Namen „Ampel-Koalition“. Der Grund sind die Farben der jeweiligen Parteien. Rot ist die Farbe der SPD, Gelb die Farbe der FPD und Grün für Die Grünen. Bei einer Koalition arbeiten unterschiedliche politische Parteien zusammen.

Viele Ziele

Die neue deutsche Regierung hat sich viele Ziele überlegt. Eines davon ist der Corona-Krisen-Stab, damit die Corona-Pandemie gut organisiert werden kann. Auch der Klima-Schutz oder ein neuer Mindest-Lohn sind Ziele der neuen deutschen Regierung. Es gibt aber noch viele weitere Ziele. Der Vertrag zwischen den 3 Parteien ist 177 Seiten lang.

Start dauert noch ein paar Tage

Noch dauert es ein paar Tage, bis die neue Regierung offiziell zu arbeiten beginnt. Bis dorthin bleibt Angela Merkel auch noch Bundes-Kanzlerin. Sie hat 16 Jahre lang als Bundes-Kanzlerin gearbeitet.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!