Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte SpracheTrump beschwert sich über wenig Zustimmung

Viele Politiker und andere wichtige Persönlichkeiten in den USA sind aktuell viel beliebter in Umfragen als Präsident Donald Trump.

© AP
 

Im November 2020 wird in den USA ein neuer Präsident gewählt. Donald Trump wird für die Republikanische Partei und Joe Biden für die Demokratische Partei antreten. Wer bei den Wahlen gewinnt, wird der nächste Präsident der USA.

Vor den Wahlen gibt es immer Umfragen, bei denen Menschen zu bestimmten Themen gefragt werden. Zum Beispiel welchen Politiker sie am besten finden oder am meisten vertrauen.

Trump in Umfragen unbeliebt

Eine Umfrage hat gezeigt, dass Donald Trump momentan nicht sehr beliebt ist bei den Menschen in den USA. Darüber hat sich der US-Präsident jetzt beschwert: "Niemand mag mich."

Sowohl sein Berater für Corona, Gesundheits-Experte Anthony Fauci, als auch Joe Biden sind viel beliebter als Donald Trump. Trump gefällt dies gar nicht. Trump und sein Team im Weißen Haus reden seit Wochen schlecht über Anthony Fauci. Vor allem, weil Anthony Fauci regelmäßig anderer Meinung ist als der US-Präsident und auch bereit ist, offen über Fehler zu reden.

Corona-Virus unterschätzt

Donald Trump hofft, dass er wiedergewählt wird. Weil er das Corona-Virus lange unterschätzt hat, wird er von vielen Menschen kritisiert. Zum Beispiel hat er erst vor einer Woche zum ersten Mal dazu aufgerufen, Masken zu tragen.

Gefährliche Behauptungen

Donald Trump behauptet auch, dass gewisse Medikamente gegen Corona helfen, obwohl die US-Arzneimittel-Behörde FDA das Gegenteil sagt. Es kann sehr gefährlich sein, Medikamente ohne Fachwissen zu empfehlen. Die FDA kontrolliert die Medikamente, die in den USA erzeugt und verkauft werden.

 

 




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren