AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

IMMOBILIEN-OMBUDSMANN„Die Mieter sollen damit ein Druckmittel haben“

Christian Lechner von der Mietervereinigung über Möglichkeiten einer Mietzinsreduktion bei Lärmeinwirkung.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Baulärm stellt eine erhebliche Einbuße der Wohnqualität dar
Baulärm stellt eine erhebliche Einbuße der Wohnqualität dar © Illustration: Sinisa Pismestrovic
 

Der Mieter hat das Recht, die Miete zu reduzieren, wenn er in seiner Mietwohnung nicht mehr so wohnen kann, wie das bei Abschluss des Mietvertrages vereinbart worden ist. Mit dem Recht zur Mietzinsreduktion soll der Mieter auch ein Druckmittel gegen seinen Vermieter haben, damit dem Mieter während der gesamten Dauer des Mietverhältnisses die Wohnung im vereinbarten Zustand zur Verfügung steht. Der Vermieter soll also zu einem Handeln bewegt werden, damit er einen Schaden repariert etc.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren