AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

OMBUDSMANN-KONSUMENTENSCHUTZFotobücher am Handy

Die Experten der Arbeiterkammer haben Android-Apps zur Gestaltung von Fotobüchern verglichen und getestet.

Das Fotobuch wird direkt auf der Handy-App gestaltet
Das Fotobuch wird direkt auf der Handy-App gestaltet © (c) Maridav - stock.adobe.com (Maridav)
 

Fotobücher zuhause am PC gestalten war gestern. Heute können Sie Ihre Urlaubserinnerungen direkt am Urlaubsort in einem Fotobuch festhalten. Die Konsumentenschützer der AK Oberösterreich haben einige beliebte Android-Apps zum Gestalten von Fotobüchern für Sie getestet. Ihr Fazit: Die Preise für ein 100 Seiten Hardcover Fotobuch im A4 Format bewegen sich zwischen 66,50 und 98,85 Euro. Unterschiede gibt es vor allem bei den Gestaltungsmöglichkeiten und der maximalen Seitenanzahl. Den Preisvergleich im Detail finden Sie hier!

dm & fotodarling von Hartlauer ganz einfach

In nur drei Schritten können Sie mit 1-Klick-Fotobuch ein Fotobuch entwerfen: Ordner auswählen, Buchtitel eingeben, Format und Anzahl wählen – fertig! Bei dieser App entspricht ein Foto einer Buchseite, bearbeiten ist nicht vorgesehen.

Hofer Fotos: kurz und bündig

Wer mit maximal 48 Seiten für sein Fotobuch auskommt, erhält mit dieser App eine preisgünstige Alternative um 29,99 Euro. Ein Assistent erklärt bei Erstbenutzung die einzelnen Menüs. Seiten und Layouts können entweder automatisch befüllt und erstellt oder manuell ins Buch gezogen werden. Dazu gibt es eine große Auswahl an lustigen Stickern wie Hüte oder Bärte, die auf den Fotos beliebig positioniert werden können. Als Vorschau auf das fertige Fotobuch ist sogar eine Diashow möglich.

Pixum Fotowelt & Cewe Fotobuch: sehr individuell

Wer viele Möglichkeiten bei der Gestaltung seines Fotobuchs haben möchte, wird mit diesen Apps seine Freude haben. Begonnen wird mit der Designauswahl. Danach kann die Anzahl der Fotos pro Seite gewählt werden. Nach dem automatischen Befüllen der Seiten können die Bilder mit dem Finger einfach vertauscht und deren Größe und Position angepasst werden. Jedes Bild kann mit individuellen Rahmen, Farbeffekten und Beschriftungen versehen werden. Der User wird auf leere Bereiche und geringe Bildauflösung aufmerksam gemacht. Wer sein Fotobuch nicht an einem Urlaubstag gestalten möchte, kann die bisherige Arbeit speichern und später fortsetzen.

Kein Rücktrittsrecht

Bei Fotobüchern und selbst gestaltete Postkarten ist eine Auftragsstornierung oder Rückgabe ausgeschlossen, da die Drucke auf die persönlichen Bedürfnisse und Vorgaben des Konsumenten/der Konsumentin zugeschnitten sind.
Prüfen Sie daher Ihre Bestellung vor dem Kauf!

HappyFoto Mobile & FotoCharly überzeugen nicht

HappyFoto

HappyFoto Mobile bietet zwar eine große Anzahl an Fotobuchprodukten, allerdings fällt der Gestaltungsprozess sehr unübersichtlich und nicht intuitiv aus. Auch ist die App sehr langsam. Das Fotobuch kann erst in den Warenkorb gelegt werden, wenn man jede Seite einzeln überprüft hat. Negativ aufgefallen ist, dass der Warenkorb nicht ohne vorherige Registrierung eingesehen werden kann und erst dann die Kosten (62,92 Euro für 100 Seiten) erkennbar sind.

FotoCharly

FotoCharly stellt auch für erfahrene App-Benutzer eine kleine Herausforderung dar. Auch hier ist die Menüführung nicht intuitiv. Das Fotobuch umfasst zu Beginn nur 24 Seiten. Es können immer nur weitere vier Seiten hinzugefügt werden, was sehr umständlich ist. Außer Hintergrundfarbe, Beschriftung und Layout bietet diese App keine individuelle Gestaltungsmöglichkeit.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.