Landesfeuerwehrverband SteiermarkAdvent, Advent ...

Heizsaison und Adventzeit: Die damit verbundenen Brand­gefahren lassen sich durch ­einfache Vorsichtsmaßnahmen bannen. Hier einige wichtige Anregungen und Tipps!

Vorsicht! Den Adventkranz mit brennenden Kerzen nie aus den Augen lassen! © Fink
 

Adventkranz

Für ihn gilt wie für Kerzen: Nie aus den Augen lassen! Der Adventkranz steht am sichersten auf einer nicht brennbaren Unterlage – etwa einer Glasplatte oder einem ­großen Porzellan- oder Metallteller. Abgebrannte Kerzen sofort austauschen. Regel­mäßig mit Wasser besprühen!

Kerzen, offenes Feuer

Brennende Kerzen – besonders in Wohnräumen – dürfen niemals unbeaufsichtigt gelassen werden (auch nicht kurz). Brandexperten empfehlen, Kerzen nur in standfesten und nicht brennbaren Kerzenständern zu verwenden.

Christbaum

Den Christbaum mind. 50 Zentimeter entfernt von brennbaren Materialien (Vorhang etc.) und so aufstellen, dass er den Fluchtweg aus dem Raum nicht verstellt. Standsichere (mit Wasser gefüllte) Weihnachtsbaumständer verwenden. Echte Kerzen immer senkrecht befestigen!

Elektrische Lichterketten

Darauf achten, dass Steckdosen nicht überlastet werden. Vor Inbetriebnahme (und auch während der Verwendung) Anschlüsse und Kabel kontrollieren. Bei erkennbaren Mängeln oder Schäden: Kette nicht mehr benutzen! Nur zertifizierte Qualitätsware aus dem Fachhandel verwenden!

Heiße Asche

Kachel- und Kaminöfen, Tischherde oder Heizungsanlagen mit Festbrennstoffkesseln haben jetzt Vollbetrieb. Vorsicht! Asche braucht viel Zeit, um vollständig auszukühlen. Bis zu drei Tage lang kann sie noch glühende Partikel enthalten – deswegen lange in geeigneten Behältern auskühlen lassen und erst dann über den Restmüll entsorgen.

Rauchwarnmelder

Rauchwarnmelder in ­Wohnung und Haus verringern das Risiko einer unbemerkten Brandausbreitung enorm, weil sie rechtzeitig Alarm geben. Die „kleinen Lebensretter“ gibt es günstig im Fach­handel. Beim Kauf unbedingt auf das CE-Prüfzeichen achten!

Vorsicht bei Kindern!

Kindern schon früh die Gefahren, die vom Feuer ausgehen, verdeutlichen. Feuerzeuge und Streichhölzer sollten für Kinder unerreichbar aufbewahrt sein. Kinder über das richtige Verhalten im Brandfall informieren (z. B. Notruf absetzen).

Im Brandfall: Ruhe bewahren

Immer Feuerlöscher oder Kübel mit Wasser bereithalten. Wenn ein eigener Löschversuch misslingt? Ruhe bewahren! Raum, Haus oder Wohnung verlassen – Feuerwehr alarmieren!