Mit einem wahren Paukenschlag ging am Sonntag der Gottesdienst in Kindberg zu Ende. Pfarrer Andreas Monschein wandte sich mit einem Statement an seine Pfarrgemeinde, das einen zentralen Inhalt hat - nämlich den Rücktritt Monscheins nach mehr als sechs Jahren: "Nach langer Überlegung, viel Nachdenken, Begleitung und einigem Ringen, werde ich den Bischof darum bitten, mich von meiner Aufgabe als Pfarrer freizustellen und ab Februar ein Laisierungsverfahren einzuleiten."