16.51 Uhr - "Geistiger Brandstifter"

Claudia Dantschke, Islamismus-Forscherin in Berlin, nannte Ebu Tejma gegenüber der "Presse" (Online) den "geistigen Brandstifter, der Jugendlichen die religiöse Legitimation gegeben hat, nach Syrien zu gehen". Der Prediger gehöre "zur militanten Kameradschaftsszene, steht für das Phänomen des Pop-Jihadismus. Und er hat durchaus eine Relevanz im deutschsprachigen Raum." Zudem habe er "Verbindungen nach Ex-Jugoslawien - er selbst hat ja einen serbisch-bosnischen Hintergrund. Da ist er sicher ein Dreh- und Angelpunkt."