Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vor der Wien-WahlAutofreie City "verfassungswidrig": Ludwig blockiert Hebeins Pläne

Der Plan der Grünen, die Wiener Innenstadt autofrei zu machen, war von Anfang an umstritten. Eineinhalb Wochen vor der Wahl erteilte Bürgermeister Michael Ludwig ihm nun eine Absage.

© (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Eineinhalb Wochen vor der Wien-Wahl wird ein Konflikt in der rot-grünen Stadtregierung auf die Spitze getrieben: Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) erteilt den Plänen von Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) für ein Fahrverbot in der Wiener Innenstadt eine (vorerst) endgültige Absage.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

sunny1981
8
12
Lesenswert?

Ludwig

Hauptsache dagegen ist er wieder, die Idee kommt ja nicht von ihm

dude
4
19
Lesenswert?

Autofreie Innenstadt soll verfassungswidrig sein?

"Zwickts mi...!"
Ein vom Magistrat erstelltes Rechtsgutachten! Na wie wird das wohl aussehen? Wie es der Magistrat, in dem Fall der Herr Bürgermeister will!
Wenn der Herr Bürgermeister eine Reduktion der Autos im 1. Bezirk will, gibts ein anderes Rechtsgutachten und er zieht es durch.
Auch andere Bürgermeister haben die Innen- und Altstädte mehr oder weniger autofrei gemacht!

walterkaernten
13
17
Lesenswert?

AUTOFREI

LUDWIG hat in dem punkt recht.

AUTOFREI geht in der jetzigen zeit nicht mehr.
Wenn man alle autos aus den städten verbannt, dann bleiben die städte leer .