Tiroler LandtagswahlFPÖ will Stimmen neu auszählen lassen

Der FPÖ fehlen in Tirol nur 16 Stimmen auf das sechste Landtagsmandat. Deshalb lässt Parteichef Abwerzger eine Neuauszählung der Stimmen prüfen.

TIROL-LANDTAGSWAHL: WAHLFEIER: ABWERZGER
Markus Abwerzger © APA/EXPA/JAKOB GRUBER
 

Die Tiroler FPÖ prüft nach der Landtagswahl die rechtlichen Möglichkeiten für eine Neuauszählung. Dies sagte FPÖ-Chef Markus Abwerzger der APA. Grund dafür: Den Freiheitlichen fehlen nach vorläufigem Ergebnis nur 16 Stimmen auf das sechste Mandat, das derzeit bei den NEOS liegt.

"Ich bitte um Verständnis dafür. Das ist überhaupt kein Vorwurf einer Manipulation oder dergleichen. Aber bei nur 16 Stimmen kann es schon mal sein, dass man sich zum Beispiel verzählt hat", erklärte Abwerzger. Seine FPÖ hatte ein Plus von 6,19 Prozentpunkten eingefahren und war bei 15,53 Prozent gelandet.

In Tirol war es zuletzt 1999 zu einer Neuauszählung gekommen, durch die die ÖVP die Absolute verlor. Damals war das 19. ÖVP-Mandat - 36 gibt es insgesamt - mit nur 19 Stimmen abgesichert. Nach langen Überprüfungen - SPÖ, Grüne und FPÖ drohten schon mit einer Anfechtung - stellte sich heraus, dass nicht der ÖVP, sondern den Grünen dieses Mandat zufällt.

Formal beantragen kann die FPÖ eine Neuauszählung erst, wenn das Amtliche Endergebnis verlautbart ist. Dies wird nach der Sitzung der Landeswahlbehörde am 15. März der Fall sein. Dann kann jede Partei, die kandidiert hat, binnen einer Woche verlangen, dass die Ergebnisse hinsichtlich der zahlenmäßigen Ermittlung überprüft werden. Außerdem beginnt dann die vierwöchige Frist für die Anfechtung der Wahl beim Verfassungsgerichtshof zu laufen.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bertl1970
0
3
Lesenswert?

NÖ Wahl

Interessant das man nichts davon liest das die Grünen die NÖ Wahl beeinspruchen ? Was ist da los ?

Antworten
hermannsteinacher
0
2
Lesenswert?

Frist ist längst

vorbei.

Antworten
MB75
4
23
Lesenswert?

FPÖ...

... what else?

Antworten
fortus01
4
32
Lesenswert?

Vorschlag

Ich schlage vor, dass die FPÖ so lange auszählen lässt, bis sich die absolute ausgeht!
Vielleicht sollten sie aber auch überlegen, warum sie in tirol fast 50.000 Stimmen weniger bekommen haben, als noch bei der letzten Nationalratswahl.

Antworten
hgw22
5
27
Lesenswert?

wer selbst so viel Dreck am Stecken hat,

muß misstrauisch sein...

Antworten
Scaurus
6
35
Lesenswert?

Schön langsam könnte man meinen,

da steckt System dahinter.

Unser demokratisches System wird von denen so lange bis an die Grenzen ausgereizt, dass die Demokratieverdrossenheit in der Bevölkerung immer größer wird. Einer Partei, die Putin und Orban zum Vorbild hat (Erdogan ist ja MusIim, sonst wär der auch dabei), ist das sicher nicht unrecht.

Antworten
max13
5
30
Lesenswert?

Die blauen Lügner wollen wieder eine Wahl anfechten.

Wer bezahlt das?
Hoffentlich die fpö.

Antworten
Jak39
0
3
Lesenswert?

Wer zahlt das?

Herr/Frau Steuerzahler, das muß uns die "Heimatpartei" wert sein.😬😬😬

Antworten
Schwupdiwup
7
44
Lesenswert?

Die Kosten der Neuauszählung soll die FPÖ dann aber bitte selber tragen

Wie kommt den bitte der Steuerzahler dazu das zu bezahlen, bloß weil der FPÖ das amtliche Ergebniss nicht passt?
"Euer Geld für unsre Leut", das kann es ja bitte auch nicht schon wieder sein!

Antworten
Schwupdiwup
5
36
Lesenswert?

P.S.:

Das zuständige Ministerium für die Auszählung der Stimmen ist das Innenministerium, geführt von einem gewissen Minister Herbert Kickl, FPÖ.
Und dieses amtliche Ergebnis will nun die gleiche Partei anzweifeln und uns die Kosten umhängen???

Antworten
Oberwoelzer
5
36
Lesenswert?

FPÖ

Wer sich selbst nicht traut, traut schon gar nicht einen anderen.
Frage an die FPÖ :Wie soll der Wähler der FPÖ und deren Politikern vertrauen. Das beste Beispiel ist Anti Raucher Kampagne ---------

Antworten
Reipsi
3
32
Lesenswert?

Wieder

einmal , es sind soviel Betrüger unterwegs, furchtbar.

Antworten
Lodengrün
2
15
Lesenswert?

Man sollte

die NR Wahl wiederholen denn als ich die Knöchelchen gestern geworfen haben sagten sie mir das da nicht alles koscher gewesen sein könnte denn so viele Stimmen kann der Strache gar nicht bekommen.

Antworten
joschi41
4
36
Lesenswert?

Da schau her

Hatten wir das nicht schon einmal? Österreich ist schon ein seltsames Land: Ohne konkreten Verdacht kann jede Partei einfach mir nichts dir nichts hergehen und eine Neuauszählung verlangen.

Antworten
X22
4
17
Lesenswert?

olle olle olle ane Stimmen fehlen

ana
bade
bade ana
bade bade
olle
olle ana
olle bade
olle bade ana
olle bade bade
olle olle
olle olle ana
olle olle bade
olle olle bade ana
olle olle bade bade
olle olle olle
olle olle olle ane Stimmen werden bei der Zählweise woll gefunden werden

Antworten
pantau
6
32
Lesenswert?

das kann ja wohl nur ein schlechter scherz sein

wann wird das endlich ein ende haben?
wie oft wollen die denn noch wählen lassen, bis ihnen endlich ein ergebnis passt?

Antworten
dude
4
43
Lesenswert?

Ein Ende hat das erst...

... wenn die Wähler sie wieder abgewählt haben. Im Bund dauert es noch 4 1/2 Jahre und in Tirol noch 5 Jahre. Wir in Kärnten sind in der privilegierten Situation, daß wir in 6 Tagen die demokratische Möglichkeit haben, solche Herrschaften nicht an die Macht zu lassen! Wir müssen diese Chance am Sonntag in der Wahlzelle nur nutzen!!!

Antworten
GordonKelz
1
16
Lesenswert?

Nicht wählen ..diese Herrschaften

..dem habe ich nichts hinzuzufügen. Wer wählt schon seinen " Schlachter " ...
Gordon Kelz

Antworten
unterhundert
2
12
Lesenswert?

Im Bund 41/2 Jahre...

in 2-3 Jahren gehen wir wieder Wählen.

Antworten
hoerndl
4
33
Lesenswert?

Frage an die Partei der Steuersparer

Wer zahlt die Neuauszählung, wenn man nur so eine Wahl neu auszahlen lässt ?

Antworten
hoerndl
4
7
Lesenswert?

sollte auszahlen heißen,

auszahlen könnte verwirren

Antworten
Deutung
16
4
Lesenswert?

De paar Netsch

Also ehrlich!
Do gibt's net nur weit Schlimmeres, sondern eigentlich gor nichts vergleichbares so wenig kost des!

Antworten
Deutung
9
6
Lesenswert?

A so ein Mandatsneid

Jiazt reißt's eich amoi zaum, wau ma immer nur wettert wern's grod a nu mehras!
Willst a Wahl gegen Blau gwinnen, muasst werben und net zwingen!
(Siehe Rauchen, die Zügel durch die FPÖ quasi gefallen und wie fischt man in so einem Teich?)

Antworten
Deutung
12
4
Lesenswert?

Deit's eich do ...

... gegenseitig quasi beweihräuchern mit den Daumen nach oben und die FPÖ ziagt eich die Wähler dawö unterm ... weg.
Die Zugewinne sprechen Bände, nicht wahr!?

Antworten
Irgendeiner
4
23
Lesenswert?

Ja, die sprechen ganze Bände,

über den Kopfinhalt der Wähler, gehört nicht in den Bereich Politikwissenschaften, Demographie und Statistiken, werma wohl unter Psychopathologie und Neuronales einreihen müssen.

Antworten
Deutung
13
3
Lesenswert?

Nau Irgendeiner ...

... hamma den Hulk ausgepackt oder wie geht's uns den Heute humaner Weise?!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 40