AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Der Abfangjäger-KrimiWie der "Typhoon" zum "Teurofighter" wurde

Zwei Jahrzehnte beschäftigt die Republik nun schon ihr größtes Rüstungsgeschäft. Die Geschichte der österreichischen Eurofighter und der Schlüsselfiguren in der Causa.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Erster Eurofighter in Zeltweg
Am 12. Juli 2007 landete der erste von 15 Eurofighter "Typhoon" in Zeltweg © APA/Leodolter
 

Für die Republik war es die größte Einzelbeschaffung der Geschichte. Für die vielen Kritiker ist und bleibt es der „Eurofighter-Krimi“. Das Kampfflugzeug „Typhoon“ (offizielle Bezeichnung) des europäischen Konsortiums Eurofighter machte 2002 das Rennen um die Nachfolge des ersten österreichischen Überschall-Abfangjägers Saab Draken J35. Wie es dazu gekommen ist, beschäftigt bis heute die heimische Innenpolitik und Justizbehörden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

heri13
0
0
Lesenswert?

komisch!

gestern stand noch geschrieben das eads die Tranche 2 nicht liefern konnte.
das Darabos hinten und vorne belogen wurde.
der platter hatte das doch ausgehandelt.
wo sind die Verträge die der Tiroler ausgehandelt hat?

Antworten
joschi41
1
3
Lesenswert?

Kauf

Lieschen Müller ist verwirrt. Wo sie sich den Fliegerkauf doch ganz einfach vorstellt. Die Republik geht zum Erzeuger, bestellt , übernimmt und bezahlt. Wieso müssen Lobbyisten, Händler, dunkle Figuren und sonstige Hintermänner zum Schaden des Landes immer mitschneiden?

Antworten
SagServus
0
5
Lesenswert?

Seit jeher....

... ein Problem in der österreichischen Politik, dass das BH zum politischen Spielball wird wenn es um solche Entscheidungen geht.

Und das betrifft nicht nur die Entscheidung der Beschaffung sondern der Umgang mit der Beschaffung durch nachfolgende Regierungen.

Antworten
gerbur
7
8
Lesenswert?

Bleiben noch Fragen, warum der Anpatzer

die Justiz angreift?

Antworten