AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Meinl-ReisingerNeos-Chefin über Kurz: "Eine Hülle, wo ich nichts greifen kann"

Beate Meinl-Reisinger übt in einem Interview mit der "Presse" Kritik an Ex-Kanzler Sebastian Kurz. Sie wisse nicht, wofür dieser stehe.

NEUWAHL: NEOS-CHEFIN MEINL-REISINGER
© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger kann mit ÖVP-Chef Sebastian Kurz offenbar wenig anfangen. "Ich weiß nicht, wofür er steht", erklärte sie in einem Interview mit der "Presse". "Es ist wie eine Hülle, wo ich nichts greifen kann.“ Die ÖVP erwecke bei ihr den Eindruck, das zu tun, was gerade gut ankomme, statt eigene Visionen zu haben - „und damit tue ich mir wahnsinnig schwer“.

Welche Koalition sie sich nach der Wahl wünschen würde, ließ die Parteichefin offen. "Aber ich bin der Meinung, die FPÖ hat in einer Regierung nichts verloren.“Meinl-Reisinger hoffe zudem, dass zahlreiche Nichtwähler im Herbst doch ihre Stimme abgeben könnten. „So politisch ist es lang nicht mehr zugegangen.“ 

Angesprochen auf das Ibiza-Video betonte die Neos-Chefin: „So sind wir Politikerinnen und Politiker nicht.“ Sie geniere sich für das Bild, das in dem Video abgegeben wird.

Kommentare (67)

Kommentieren
Irgendeiner
5
8
Lesenswert?

Ich hab gerade gesehen, der amerikanische Botschafter

will ein Treffen mit Putin in Graz, soll sein, aber wer ist die zentrale Figur des Photos, der junge Mann im slim fit, der kein Amt hat sondern freier Mitarbeiter der Wahlwerbung ganz ohne Wahlkampf ist?

Antworten
ausTirol
10
18
Lesenswert?

40% der Wähler laufen willig Schaumschlägern und Blendern nach ...

über 42.000 Wähler belohnen Politik Marke „Ibiza“ …

Man weiß es zwar schon seit alters her, seit den dunklen 1930-er Jahren und spätestens seit den Gaukeleien des öden Haider: Es gibt eine Wählerschicht – unabhängig vom Bildungsstand –, die unkritisch und willig jedem Blender nachlaufen, so er nur laut genug seinen politischen Schrott in die Welt sch…reit. Eine Bankrotterklärung der politischen Bildung und dem Hinführen zu kritischem Denken in unseren Schulen?

Kleiner Literaturtipp, wen treffende Analysen interessieren:
zB Robert Misik, Herrschaft der Niedertracht – Warum wir so nicht regiert werden wollen – eine Streitschrift. Zwar knapp vor der Implosion von Kurz – Strache erschienen, dennoch top aktuell.

Misik beschreibt Kruz als „Mann mit dem gewisse Nichts“. „Der Kunstfigur Sebastian Kurz kann man nicht vorwerfen, seine Werte verraten zu haben, denn er hatte ja nie welche.“ „ … ein Kanzler, der sich als Meister der Intrige und als Lokalmatador für Kabale erwiesen“ hat.

Die Auseinandersetzung der Gegenwart ist eine zwischen Demokraten und Antidemokraten, eine zwischen den Verteidigern der liberalen Demokratie und dem Autoritarismus; so Misik treffend.

Antworten
Panky
9
5
Lesenswert?

Wer

bist den du ... der beste und nächste Kanzler ... meinen Segen hast du 😉

Antworten
Panky
8
14
Lesenswert?

Da

bin ich noch gespannt wie Sie um Kurz herumschwänzeln wird, wenn die Wahlen vorbei sind ... 😉😉

Antworten
Irgendeiner
6
8
Lesenswert?

Träum

weiter.

Antworten
archiv
21
23
Lesenswert?

Ohne den türkisen "Bremsklotz" wird jetzt im Parlament ...

... viel Positives für die Menschen in Österreich bewirkt!

Antworten
fans61
4
11
Lesenswert?

Die NEOS

ÖVP in Kleinformat

Antworten
Panky
8
4
Lesenswert?

Dein S

Im Namen und dein ... sagt alles 😊

Antworten
derdrittevonlinks
6
11
Lesenswert?

Die ÖVP erweckte bei ihr den Eindruck...

... das zu tun, was gerade gut ankomme, statt eigene Visionen zu haben,...
Ja, nur Österreich und die EU bedürfen auch nicht der Visionen des Neoliberalismus!
Die EU ist quasi schon visioniert, siehe "Friedensprojekt".
Und Österreich braucht nicht über den Tellerrand zu blicken (ehemaliger Wahlslogan der NEOS), weil die ganze EU zur Zeit hereinnschaut.

Antworten
e2bc8cf2da25533e700d7a568f4e08de
0
21
Lesenswert?

Nur FPÖ hat nichts in der Regierung verloren?

Ich weiß nicht, hab nur ich den Eindruck oder hätten derzeit alle Parteien nichts in der Regierung verloren??
Spätestens im September heißt es dann " Qual der Wahl"!

Antworten
joker1234
0
5
Lesenswert?

Eine

Absolute der Grünen wird es wohl trotzdem nicht werden :)

Antworten
Hardy1
8
21
Lesenswert?

Ja ja....

....und nach der Wahl werden sich alle Parteien brav bei Kurz anstellen um ja zum Futtertrog zu gelangen....da schaut dann die Welt auf einmal gaaaanz anders aus.....

Antworten
fwf
50
36
Lesenswert?

Neos

Und ich meine, die NEOS sind entbehrlich. die Phantasie der Frau Meinl-Reisinger auch.

Antworten
Mein Graz
15
41
Lesenswert?

@fwf

Und ich mein, die Blauen sind nicht nur entbehrlich sondern flüssiger als Wasser.
Und dir Türkisen sollten gesundgeschrumpft werden.

Also du siehst auch ich hab eine Meinung.

Antworten
aral66
4
23
Lesenswert?

Sagt wer?

Ein Fan? 😉

Antworten
Bond
19
39
Lesenswert?

Kurz gesagt

A leere Hülsn

Antworten
Arthurd63
14
43
Lesenswert?

Die Aussage der NEOS Chefin über Kurz kann man auch so deuten: Kurz hat bisher keinen gravierenden Fehler begangen.

Wo Frau Reisinger aber recht hat: Als Regierungspartei war die FPÖ verheerend und ist daher deutlich besser in der Opposition aufgehoben.

Antworten
Irgendeiner
22
33
Lesenswert?

Was verstehst Du

unter gravierendem Fehler, rechtswidrige Gesetze die Höchstgerichte dir um die Ohren klopfen,freche Umfärbeaktionen die Du unverschämt Reform nennst und über ihren Vorteil die Unwahrheit sagst, oder freche Märchen über Kopftücher. NGOs,Ambitionslosigkeit,Regierungssprengungen und Wahlkampf.Spezifiziere und dann plauderma drüber.

Antworten
Arthurd63
20
21
Lesenswert?

@irgendeiner: Der einzige "Fehler", der Kurz angekreidet wird, war die Koalition mit der FPÖ

Denn für den Großteil der Verstösse gegen Demokratie und Freiheit war und war die Kickl-FPÖ mit ihren täglichen Einzelfällen verantwortlich.

2017 gab es für Kurz allerdings keine Alternative, eine große Koalition wollte wirklich niemand.

Immerhin hat die ÖVP in der Regierung konstruktive Arbeit geleistet (zB ein frühes Null-Defizit..).

Antworten
Planck
7
13
Lesenswert?

Ja wissen S', das Null-Defizit ... *g

Der damalige Finanzminister (via OTS am 4. Sept. 2016):

"Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) hält im Interview mit der Tageszeitung ÖSTERREICH (Sonntags-Ausgabe) am geplanten Nulldefizit fest: "Und das will ich bis 2018 auch wie versprochen erreichen. Wir haben 2015 schon das strukturelle Nulldefizit um zwei Jahre früher erreicht – also weniger als 0,5 % Verschuldung – das ist ja schon eine kleine Sensation."

Es ist auch Ihnen unbenommen, die Tatsachen zu überprüfen, bevor Sie sich dazu entschließen, die Propaganda des Lichtbringers nachzuzplappern.

Antworten
lieschenmueller
8
17
Lesenswert?

wollte wirklich niemand

"Niemand" ist halt immer sehr einnehmend gesprochen!

Warum wird denn in ein paar Tagen jetzt mehr umgesetzt als mit der ÖVP? Nichtraucherschutz, Papamonat usw. ........

Antworten
Irgendeiner
12
20
Lesenswert?

Siehst Du, das seh ich anders, Kickl ist sein Programm gefahren

das abgründig war und möge ihn dieser oder jener holen,aber er hat im Ganzen getan was man von ihm erwartete und weshalb man ihn nicht genommen hätte wenn man bei Verstand gewesen wäre.Aber Kurz ist gefährlicher,er hat keinerlei Grundsätze und wendet sich wie er es braucht solange es ihm nützt und erst er hat das blaue Programm salonfähig gemacht indem er es abkupferte und euphemisch verbrämte.Und wo ein Blauer geschrien hätte, laß sie ersaufen,hat sich aber keiner getraut, hat er im Angesichtr Ertrinkender gesagt, es würde noch häßliche Bilder brauchen.Ich kann lesen, ich kann verstehen und jetzt will ich rausschmeißen.

Antworten
mobile49
12
21
Lesenswert?

@Arthurd63

Ein Null-Defizit hätte derzeit jeder zusammengebracht (Kredit-Zinsen im Rekordtief + Hochkonjunktur !)
Ausserdem , wer war denn die letzten Jahrzehnte fürs Finanzministerium zuständig ??
Genau !
Eure Ansagen sind so durchsichtig wie frischgeputztes Fensterglas.

Antworten
alsoalso
42
32
Lesenswert?

Eine neue Krankheit ?

Egal zu welchem Thema es in der Zeitung einen Bericht gibt, wird auf KURZ losgedroschen. Scheinbar eine KURZ- Manie ? was das heißt ? auf Wikipedia nachschauen

Antworten
Begl
15
20
Lesenswert?

Keiner braucht einen Selbstdarsteller

Und das ist Herr Kurz! Ich hoffe seine Zeit ist „ Kurz“

Antworten
Sam125
17
29
Lesenswert?

Ja, u NDR das hat System, den auf einmal ist anscheinend die ÖVP, die nur mehr

mit dem Ibiza-Video in Verbindung gebracht wird! Außerdem wird ständig Kurz als derjenige hingestellt, der die Regierung sprengte! Aber hätte er die Koalition nicht aufgekündigt, ja was glaubt man, wie dann erst der Pöbel über Herrn Kurz hergestürtzt wäre! Die Angst vor Kurz und seiner ÖVP muss riesengroß sein,denn sonst müssten sie sich nicht so geben! Die Bürger lassen sich bestimmt nicht mehr täuschen, und im September schauen wir weiter!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 67