AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

InterviewPeter Sloterdijk zur Ibiza-Affäre: "Das ist alles sehr österreichisch"

Nach der Ibiza-Affäre finde eine bizarre Täter-Opfer-Umkehr statt, sagt der Philosoph Peter Sloterdijk. Gleichwohl hält er die Turbulenzen in Österreich für das Symptom viel tieferer Verwerfungen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Peter Sloterdijk © Stefan Winkler
 

Herr Sloterdijk, Sie haben viele Jahre lang in Wien gelebt. Wie nehmen Sie die gegenwärtigen politischen Turbulenzen in Österreich wahr?
PETER SLOTERDIJK: Meine erste Reaktion war eine Art von Erstaunen - nicht darüber, dass so enthüllende Dokumente über den Herrn Strache aufgetaucht sind, sondern dass solche Kettenreaktionen folgen konnten. Das habe ich als etwas sehr Österreichisches empfunden.

Kommentare (4)

Kommentieren
SoundofThunder
4
10
Lesenswert?

Täter-Opfer Umkehr?

Wir waren die ersten Opfer des Dritten Reichs.Wir haben mit unserem Konfetti 🎊 und Girlanden Abwehrfeuerwerk und frenetischem Jubelgeschrei vergebens versucht den Adi einzuschüchtern und zu beeindrucken!! Dass das jedem endlich Klar ist!!

Antworten
mobile49
8
11
Lesenswert?

Anscheinend hinterläßt der Europäer, also wir , wirklich nur "verbrannte Erde" , egal wo er sich breitmacht

Und wenn dort nichts mehr zu holen ist , zieht er wie ein Heuschreckenschwarm weiter .
Vor Jahren laß ich eine Studie , dass allein die Vermögenswerte , welche die Spanier in Südameriika entwendet haben , größer war als die sogenannten 3.Weltländer (ich dachte , wir haben nur eine Welt,aber viele Weltanschauungen!) bei der Weltbank Schulden angehäuft haben . Das muß man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen !
Und wir Österreicher sind die Opportunisten schlechthin .
Thomas Bernhard hatte schon recht mit seinen "Diagnosen"

Antworten
catdogbeba
11
8
Lesenswert?

Das

ist schon so, nur ist unsere Generation an diesen Verbrechen und Ausbeutungen unschuldig. Es gibt genug anderes, was wir versemmeln. Umwelt wirtschaftliche Ausbeutung Afrikas, usw. Das reicht auch leicht. Ah ja, bevor ich es vergesse: keiner von uns hat aktiv (auch nicht passiv) im 3. Reich mitgewirkt. Auch diesen Schuldkomplex nehme ich nicht an, mit allem Ausdruck verwehre ich mich dessen und weigere mich, mich dafür zu schämen!!

Antworten
mobile49
6
13
Lesenswert?

@catdog

Interessanterweise nimmt jeder gerne die Aktiva der Altvorderen entgegen , aber für die Schulden der vorigen Generation fühlt sich niemand zuständig .
Ich schrieb ja , Opportunisten wie`s im Buche steht .
So kann man sich die Welt auch zurechtbiegen.

Antworten