Zusätzliche SoldatenUS-Verteidigungsminister überraschend in Kabul

Der Verteidigungsminister der USA, James Mattis, traf überraschend in Afghanistan ein. Er spricht mit Präsident Ghani über den Kampf gegen die Taliban.

FILES-US-MILITARY-TECH-AI
James Mattis © APA/AFP/JOHN THYS
 

US-Verteidigungsminister James Mattis ist zu einem Überraschungsbesuch in der afghanischen Hauptstadt Kabul eingetroffen. Das bestätigte der Sprecher der NATO in Afghanistan, Tom Gresback, am Dienstag. Medienberichten zufolge soll Mattis den Präsidenten Ashraf Ghani und den Oberkommandierenden der NATO- und der US-Streitkräfte, General John Nichsolson, treffen.

Der Besuch kommt kurz vor dem erwarteten Beginn der neuen Frühjahrsoffensive der radikalislamischen Taliban, die allerdings seit einigen Jahren auch im Winter mit ihren Offensiven kaum nachlassen. Präsident Ghani hatte den Taliban vor zwei Wochen ein umfassendes Friedensangebot gemacht. Die Taliban haben aber darauf bisher nicht reagiert und ihre Angriffe fortgesetzt. Sie kontrollieren nach offiziellen Angaben wieder mindestens 14,3 Prozent des Landes.

Die USA senden nach Jahren von Truppenabzügen nun wieder Tausende zusätzliche Soldaten nach Afghanistan. Es ist der zweite Besuch von Mattis in Kabul seit September.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.