Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KatalonienkonfliktSeparatisten begnadigt: Madrids Friedensangebot an Barcelona

Der Konflikt um Kataloniens Unabhängigkeit pendelt schon lange zwischen Vernunft und Rausch. Dass Spaniens Premier nun die inhaftierten Separatisten begnadigt hat, ist ein Akt der Vernunft.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gnade vor Recht: Spaniens Premier Pedro Sanchez begnadigt die inhaftierten Unabhängigkeits-Anführer © AFP
 

"Seny i Rauxa“ sagen Katalanen, wenn man sie nach ihrem Lebensmotto fragt. „Vernunft und Rausch“. Sie können arbeiten wie Schwaben und Party feiern wie Fußballweltmeister. Auch der Konflikt um Kataloniens Unabhängigkeit pendelt schon lange zwischen Vernunft und Rausch.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren