Politischer AschermittwochÖVP und FPÖ im Wahlkampfmodus

In Klagenfurt spricht heute Abend der Kanzler, in Ried im Innkreis der Vizekanzler. Was für den FPÖ-Chef Heinz Christian Strache Tradition hat - am Aschermittwoch eine angriffige Rede zu halten -, ist für den ÖVP-Chef neu.

FP-Chef Strache, VP-Chef Kurz
© 
 

Es waren jedesmal massive Attacken auf die Regierung, die Heinz Christian Strache in die Jahn-Turnhalle im oberösterreichischen Ried im Innkreis donnerte. Nun muss Strache, zum Vizekanzler aufgestiegen, zum ersten Mal neue Gegner finden. Vermutlich wird der FPÖ-Chef die Angriffe auf den ORF, seine Linie und seine Gebühren verschärfen. Auch die SPÖ bietet sich als Angriffsfläche an, nachdem die ÖVP als Regierungspartner vermutlich Schonfrist genießen darf. Auch von Manfred Haimbuchner, als stellvertretender Landeshauptmann in Oberösterreich quasi der Gastgeber, darf man gesalzene Worte erwarten.

In Kärnten springt unterdessen ÖVP-Chef und Bundeskanzler Sebastian Kurz der schwächelnden Landespartei im Wahlkampffinale bei. Damit nicht genug, bietet Parteichef Christian Benger auch Verstärkung aus Niederösterreich auf. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner wird, gestärkt durch ihren Wahlsieg, versuchen, die eine oder andere Stimme für die Kärntner Volkspartei zu gewinnen.

EU-Parlamentarier Harald Vilimsky wollte am politischen Aschermittwoch der AfD in Bayern teilnehmen. Auch die CSU, Erfinderin dieser politischen Tradition, kann Verstärkung aus Österreich verzeichnen. ÖVP-Klubobmann August Wöginger wird an dem deftigen Event teilnehmen.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Lodengrün
0
5
Lesenswert?

Vielleicht behält die AfD unseren Mega begabten

Herrn Vilimsky gleich dort. Unser Schaden soll es nicht sein.

Antworten
Mein Graz
0
5
Lesenswert?

Ich bin gespannt,

was Strache da von sich gibt, was morgen wieder ein Dementi hervorrufen wird. Oder wird dann wieder was falsch interpretiert worden sein, oder gar durch die Lü.gen.presse völlig falsch verbreitet?
Mit "falsche Übersetzung" wirds wohl diesmal nicht so einfach sein...

Antworten
ohooho
0
0
Lesenswert?

aber mit

Satire ist alles zu erklären!

Antworten
Lodengrün
0
2
Lesenswert?

Langer Rede kurzer Sinn

Die beiden Herren und ihre Entourage taugen nichts. Einige wie Bogner-Strauss, jene die nicht aus dem Schmelztiegel kommen Vermögen zu gefallen.

Antworten
SoundofThunder
1
7
Lesenswert?

🤔

Der Kurz4 soll erst einmal seine außer Rand und Band geratene Regierung zur Räson bringen bevor er sich woanders einmischt.

Antworten
orbil
1
1
Lesenswert?

Ein Dreamteam hat die ÖVP in Kärnten


da bleiben sogar die Stammwähler zu Hause. Würde die ÖVP ganz ohne ihre Mandatare, nur mit Kurz allein in Kärnten antreten, würde sie sich verdoppeln.

Dass das sicher nicht geschieht, dafür sorgen Benger, Malle und der karge Rest.

Schade um diese Jahrhundert-Chance!

Antworten
Scaurus
0
5
Lesenswert?

Wäre ja auch zu viel verlangt,

wenn die Damen und Herren einmal regieren würden.

Antworten