Sachverständigengebühren420.000 Euro für kein Gutachten

Ein Gutachter im Ermittlungsverfahren rund um das Schlosshotel Velden brauchte so lange, dass ihn die Staatsanwaltschaft abberief. Er besteht aber auf 423.572 Euro - für ein Gutachten, das er nicht abgab, berichtet der Standard.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In der Causa Schloßhotel Velden wurden manche Dinge gemütlicher angegangen.
In der Causa Schloßhotel Velden wurden manche Dinge gemütlicher angegangen. © APA/GERT EGGENBERGER
 

Das hellgelbe Schlosshotel Velden lädt direkt am Wörthersee zu Genuss und Wellness ein. Bei "slow living & slow food" können Gäste vergessen, dass rund um die Sanierung des Schlösschens zwischen 2004 und 2006 immer noch ermittelt wird. Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass Ex-Manager der Hypo Alpe Adria unzulässige Zuschüsse und Kredite vergeben hätten. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.

Kommentare (9)
helmutmayr
0
44
Lesenswert?

Wieder ein

treffendes Beispiel dafür, dass Korruption einen Staat aushöhlt. Zuerst der vermeintliche Finzierungsbetrug. Jetzt der Betrug am Steuerzahler. Schön langsam reichts den Normalbürgern.

mahue
3
25
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen: Kernfrage

Kreditvergabe 2004-2006 an Altbesitzer? einen neuen Eigentümer gibt es seit 2011?
Bei Besitzwechsel müssen alle Fakten dem zuständigen Notar offengelegt werden um einen gültigen Kaufvertrag zu erwirken.
Gibt es eine Täuschung durch einen Vertragspartners (Verkäufer oder Käufer) ist der Kaufvertrag ungültig und rück zu abwickeln.
Das ein Gutachter dafür 3 Jahre braucht ist mir schleierhaft und nicht nachvollziehbar. So komplex kann der Fall für das nicht sehr große Schlosshotel Velden nicht sein.
Vermute eher den Streit (auch schon berichtet) um ungehinderten ungestörten Zugang zum Wörthersee, ohne Einbahnstraße dazwischen, und Ankauf der Gründe bis Seeufer. Müsste aber schon bei Unterzeichnung der Kaufverträge dem Käufer als fast unlösbares Problem bekannt gewesen sein.

lamagra
0
0
Lesenswert?

Was hat der Kauf des Schlosses

mit einer eventuell fahrlässigen Kreditvergabe an den Voreigentümer zu tun?
Der Wert des Hotels wurde festgestellt und der neue Besitzer hat diesen Preis bezahlt. Die Kredite wurden vergeben und wurden/werden zurückbezahlt.
Es geht in diesem Fall nur darum, ob die Zuständigen bei der Vergabe fahrlässig gehandelt haben.
Also halten sie sich an die Tatsachen und vermischen nicht immer Themen, die nicht zusammen gehören!

himmel17
1
82
Lesenswert?

Goldgräberstimmung...

...bei den Gutachtern in Kärnten! Patriotenrabatt!

seierberger
5
76
Lesenswert?

420.000

Warum denke ich da sofort an FPÖ, BZÖ, FPK .... Alles Parteien der Fleißigen, Ehrlichen, Intelligenten, Patrioten.... An den Herrn Birnguber halt.

himmel17
0
42
Lesenswert?

Bitte auch ein Gutachten...

... für die, für den Flugbetrieb nicht benötigten Grundstücke!

Pelikan22
59
44
Lesenswert?

Wo ist die WKStA?

Nicht zuständig? Natürlich: Es geht ja nicht um Kurz und Blümel und die türkise ÖVP!

gonde
1
2
Lesenswert?

Oder aber, die brauchen auch Jahre um sich neu aufzustellen!

.

crawler
18
15
Lesenswert?

Da liegt die Sache

etwas anders. Hier geht es "nur" um Geld. Kurz hat aber die SPÖ und FPÖ vom Thron und in die Bedeutungslosigkeit gestürzt. Da kann man wohl nicht so stehen lassen.