Vertrauen in politisches System am TiefpunktMeinungsforscher Ogris: "Wir haben das Niveau von Rumänien erreicht"

Das Vertrauen in das politische System in Österreich hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Das zeigt eine Studie des Meinungsforschungsinstituts Sora. Der Großteil der Bevölkerung sieht aber weiterhin die Demokratie als beste Staatsform an.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Vertrauen in das politische System muss in Österreich wieder aufgebaut werden.
Das Vertrauen in das politische System muss in Österreich wieder aufgebaut werden. © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Das Vertrauen in das politische System hat in Österreich einen neuen Tiefpunkt erreicht. Fast sechs von zehn Befragten sind überzeugt, dass das politische System in Österreich weniger oder gar nicht funktioniert. Das zeigt der Österreichische Demokratie Monitor des Meinungsforschungsinstituts Sora. Bereits Anfang Oktober war das Vertrauen in das politische System niedriger als im Vorjahr, durch die Inseraten-Affäre der ÖVP und den erneuten Lockdown ist das Vertrauen weiter gesunken.

Kommentare (14)
GordonKelz
0
3
Lesenswert?

Kein Wunder, wenn wie in Kärnten selbst

auf die Verstorbenen und Hinterbliebenen
noch hingehaut wird....das gibt's wohl nicht einmal in Rumänien!!!
Gordon

RonaldMessics
4
15
Lesenswert?

Kurz und ....

....Strache hatten viel dazu beigetragen. Aber wenn man sie und/oder ihre Anhänger auf dieses Anspricht, dann waren sie erfolgreich, und genau diese Aussagen senken das Vertrauen noch einmal.
Und wenn man sagt, Kickl ist ein Hofnarr, dann zeigen die roten Daumen nach unten, dabei ist dies im Sinne der Beschreibung zum Hofnarren sogar ein Lob.

HOFNARREN waren also eine soziale Institution zulässiger Kritik. Ihre gesonderte Stellung mit der fehlenden Bindung an gesellschaftliche Normen ermöglichte dem Narren einen besonders großen Handlungsfreiraum

sam125
2
6
Lesenswert?

Ja meine lieben Mitbüger und Mitbürgerinnen,jetzt haben wir es anscheinend

schwarz auf weiß bestätigt welches politisches Niveau in Österreich herrscht und ich meine damit den gesamten "politischen HOFSTAAT" von den regierenden Politikern hin zu den Oppositionspolitikern!Die einen haben seit Jahren Kurz muss weg gerufen,statt Kickl muss weg zu schreien!Dann hätten sich die gesamten Opositionsparteien und auch die Grünen sogar lieber mit Kickl zusammengetan,nur damit Kurz geht!Jetzt sind Kurz seine engsten Parteifreunde Geschichte und jetzt kommt man darauf,dass wir als Demokratie uns mit Rumäniens Demokratieverständnis vergleichen können! Und wieder soll die Regierung weg und NICHT Kickl!! Es wird sogar in Kauf genommen,dass unsere Wirtschaft,unserer Sozialsystem und unsere Wertegemeinschaft den Bach runter geht! Und wieder geht es nur darum,dass die Regierung schlecht geredet wird!Dann ruft doch Neuwahlen aus und gebt dann endlich eine Ruh!Aber bitte setzt wenigstens zuerst die Impfpflicht um,damit wir unser"altes Leben" zurückbekommen!

mtttt
0
16
Lesenswert?

Vertrauen

muss erworben werden. Unsere Demokratie wurde in Aufschwungzeiten erschaffen. Etwas zu verteilen, in Zeiten stetigen Wachstums ist kein Problem. Die Rängeleien, wer mehr, wer weniger zieht Wähler an oder stoßt sie ab. Eine Regierung, die nach Umfrageergebnissen agiert, ist jedenfalls in einer echten Krisenzeit völlig fehl am Platz. In Krisenzeiten ist eine vernüftige, im Sinne des Gesamtwohls agierende Regierung mit durchaus bestimmender Hand sinnvoller als diese allen gleichzeitig alles recht machen wollende. Das Volk muss und will regiert werden. Nur ein Vakuum lässt die Kickl Festspiele zu, die wir vor uns sehen, die einfachen einsammelnd, was durchaus Gefahren bergen kann. Jedes totalitäre Regime in der Geschichte (siehe Kommunisten, Pol Pot, Hitler etc.) hat sich Schergen angefüttert und dann mit diesen Repressionen ausgeführt. Die Gefahr der Zukunft ist, wer bringt die leicht beeinflussbaren hinter sich und nützt diese Masse zu seinen Zwecken. So wie unsere Demokratieform weit entfernt ist von einer entwickelten Demokratie wie ín der Schweiz, so unpassend ist der Holzhammerverweis auf eine junge Demokratie wie in den Nachfolgestaaten des Ostblocks. Wir können uns vorwerfen, dass wir es bisher nicht geschafft haben, Mehrheitsinteressen umzusetzen, sondern uns von einer Minderheit wider allen Wissens drangsalieren lassen.

seierberger
0
7
Lesenswert?

Niveau von Rumänien

Gibt es dort eine FPR?

Staberll
11
25
Lesenswert?

Keine Überraschung

Auf dem Niveau von Rumänien?
Hoffentlich ist das keine Beleidigung für die Rumänen.
Überraschung ist diese Umfrage jedenfalls keine. Wir waren in den letzten Monate Zeugen einer dilettantischen Politik, wie sie dümmer, verantwortungsloser nicht sein konnte.
4 Jahre hielt uns ein spätpubertärer Möchtegern-Überflieger auf Trab, machte Politik ausschließlich auf Basis von Umfragen. Sachlichkeit, Notwendigkeit überwertet, genau genommen Fehlanzeige.
In den Ländern regieren teilweise Fürsten, die ihr eigenes Schicksal Uber das der Menschen stellen. Stichwort Wahlkampf in Oberösterreich, Tourismus in Tirol und Salzburg. Apropos Salzburg. Dort wurde das fachlich-menschliche Desaster besonders dramatisch. Wer hätte ein derartiges Versagen von einem Herrn Haslauer erwartet?
Die Intensivstationen voll, der Herr LH beschimpft die warnenden Ärzte. Resultat- zig Tote. Man glaubt es kaum.
Die Umfrage repräsentiert daher nicht bloß Meinung sondern objektiviert das komplette Staatsversagen auf allen Ebenen der Politik.
In der Privatwirtschaft landeten diese Herren längst vorm Staatsanwalt. Besserung leider nicht in Sicht

kritiker47
7
13
Lesenswert?

Hallo Staberll,

waren Sie schon einmal in Rumänien ? Es scheint nicht der Fall zu sein. Ich selbst war zur Zeit des Chausescu - Umsturzes und mehrmals danach dort, um Hilfe zu bringen und Hilfe zu leisten. Wenn Sie da jetzt so leichtfüßig Vergleiche schreiben, dann schauen Sie sich dies einmal selbst an. Wie schlecht geht es Ihnen, wie sehr leiden Sie selbst unter "unmöglichen" Lebensumständen oder ist einfach das politisch motivierte "schimpfen" Ihre Parole. Welcher hilfsbereite "Überflieger" sind denn Sie selbst ? Ich kenne unzählige Rumänen mit ihren Familien, die gerne in Österreich arbeiten und es auch durch Fleiß und Bescheidenheit zu etwas gebracht haben oder die eigene Verwandtschaft zu Hause unterstützen. DIE müssen Sie fragen, warum sie in UNSEREM Land sind ! Dann würden auch Sie davon ÜBERRASCHT sein, meine ich.

Staberll
6
9
Lesenswert?

Verstehe die Aufregung nicht

Der Vergleich mit Rumänien stammt vom Meinungsforscher, nicht von mir.

a4711
10
16
Lesenswert?

Staberll

Hut ab
Punkt genau!!

Peterkarl Moscher
6
24
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Wenn unser System so schlecht wäre, warum sind dann 123000 Rumänen in
Österreich? Weil wir ein super Sozialsystem haben wo die die Rumänen mit der
Kinderbeihilfe mehr verdienen wie in Rumänien bei der Arbeit.

Balrog206
1
17
Lesenswert?

Bei

Uns arbeitet eine junge Rumänin die mit Mann u 2 Kindern vor 5 Jahren her gekommen sind ! Sie sagt sie mag gar nicht mehr runter fahren da es viel Zeit in Anspruch nimmt und dort nur Tristesse herrscht und am Land hinterwäldlerische Zustände sind !

kritiker47
10
18
Lesenswert?

Na ja, der Ogris,

ist es sicher, dass der Herr mit seinem Institut ein seriöser Meinungsforscher ist oder will er Meinungsmacher sein. Wir sind wie in
"Rumänien" ? ! Er soll ja auch eine in der Vergangenheit so manches Mal gezeigte politische Schlagseite ( nach links ) haben. Fragen Sie doch auch einmal ab, wie vertrauenswürdig die sogenannten unabhängigen Medien sind ? Ich weiß schon, werden sie nicht machen, oder doch ?

wjs13
1
28
Lesenswert?

Der Großteil der Bevölkerung sieht aber weiterhin die Demokratie als beste Staatsform an?

Als am wenigsten schlechte trifft es wohl besser.
Oder wie es Churchill formulierte:
"Democracy is the worst form of government - except for all those other forms, that have been tried from time to time."

Sheshen
0
1
Lesenswert?

Those other forms...

Z.b. Demokratur (bevor jedoch über diesen Begriff gewettert wird bitte Wikipedia oder Duden lesen. Danke)