ZiB2Auch Schallenberg entschuldigt sich für den Lockdown

Lockdown für Geimpfte endet am 12. Dezember, kein Enddatum für den Lockdown für Ungeimpfte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 SCHALLENBERG
SCHALLENBERG © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Bundeskanzler Alexander Schallenberg folgt dem Beispiel des Gesundheitsministers und entschuldigt sich im Interview in der ZiB2 für den Lockdown. "Ja, ich möchte mich entschuldigen bei jenen, die alles richtig gemacht haben. Es ist eine Zumutung, dass wir ihnen die Freiheit genommen haben. Ich wäre gern in einer anderen Lage." Schallenberg sucht die Schuld allerdings nicht bei der Regierung, die zögerlich gehandelt hat, sondern bei den Ungeimpften. "Ich finde es schwer erträglich. Ein Teil der Gesellschaft zeigt sich unsolidarisch."

Kommentare (53)
SoundofThunder
0
7
Lesenswert?

🤔

Tja,das ist halt so mit der Verantwortung. Als Regierungschef haben Sie beim Amtsantritt auch die Verantwortung für die Fehler des Vorgängers übernommen.Sie kommen eigentlich fast unschuldig zum Handkuss. Der Händefuchtelnde Vorgänger hätte sich entschuldigen müssen. Der hat ja die Pandemie für beendet erklärt:Weil er ja so Ober‘gscheit ist.

Peter W.
4
15
Lesenswert?

Schallenberg&Co

ich hoffe, sie fallen runter von ihrem hohen ross - erst große versprechungen machen, nicht einhalten können und dann die schuld nur bei den ungeimpften suchen.
lassen wir uns bitte davon nicht spalten.

Elli123
4
10
Lesenswert?

Ich

entschuldige mich bei den Ungeimpften, dass ihnen das Versagen der Regierungen in die Schuhe geschoben wird.

dude
4
9
Lesenswert?

Der Herr Bundeskanzler sollte dafür um Verzeihung bitten,

... dass er den längst überfälligen Lockdown nicht schon Anfang November verordnet hat! Aus taktischen Gründen hat er alle Warnungen der Experten und betroffenen Ärzte in den Wind geschlagen, die schon vor 2 Wochen diesen Lockdown gefordert haben. Die jetzige Chaos-Situation in den Spitälern und das beinahe Kollabieren der Intensivstationen wurde genauestens vorhergesagt. Es ist keine Überraschung! Es wurden unermeßliches Leid und Tote in Kauf genommen, nur um den Regierungskurs nicht ändern zu müssen! Genau dafür muss er sich entschuldigen und nicht, WEIL eine Lockdown verordnet wurde!
Ich hoffe stark, dass er sich einmal dafür wird verantworten müssen!

hansi01
0
7
Lesenswert?

Schallenberg entschuldigte sich erst auf Druck der ZiB2

Und haben sie es mitbekommen. 2x klinkelte das Telefon des Herrn Schallenberg. Hat der Kurze Anweisungen gesendet?

SoundofThunder
0
6
Lesenswert?

🤔

Tja,dieser In-Ear Kopfhörer,den viele in den Sendungen tragen wird wahrscheinlich mit seinem Smartphone gekoppelt sein.Er braucht halt einen Souffleur 😉

marinosale
3
15
Lesenswert?

wieso hab ich den Eindruck, hier spricht eine Marionette?

Hätte Schallenberg es mit der Entschuldigung ernst gemeint, hätte er sich schon längst entschuldigt; so aber entsteht der Eindruck, dass das nur eine PR Entschuldigung ist …. Wenn d er Bundeskanzler nicht bald in sich geht und dann ein eigenes Profil entwickelt, wird er nur der Marionettenkanzler des Schattenkanzlers bleiben - zum Schaden Österreichs.

stadtkater
0
6
Lesenswert?

Der kann sich nicht entschuldigen,

sondern nur um Entschuldigung bitte. Und ich lehne diese Entschuldigung ab.

Guccighost
3
5
Lesenswert?

das soviel Österreicher

sich nicht rechtzeitig impfen lassen hätte wohl keiner gerechnet sonst wäre die Impfpflicht schon früher gekommen.
Die Verantwortlichen haben auf die Vernunft der Bevölkerung vertraut das war vielleicht der Fehler.
Aber hinten drein reitet auch die Urschl

heri13
3
16
Lesenswert?

Der Blender wird ihm gesagt haben,

wenn der Gesundheitsminister sich entschuldigt, dann mußt du es auch tun.

isogs
6
14
Lesenswert?

Eigentlich gibt es nur eines

Rücktritt von Bundeskanzler, Gesundheitsminister, sowie aller Kurz Minister die ja schon dafür unterschrieben haben. Dafür Fachleute die nicht nur auf die Partei schauen und taktieren.

kritik53
2
2
Lesenswert?

Und

welcher vernünftige Mensch würde die freiwerdenden Jobs übernehmen?
Ein Leichtfried, der sagt, dass es nicht Aufgabe der Opposition ist, Vorschläge zu unterbreiten, eine FPÖ, die sofort Einschränkungen aufheben und der Pandemie den natürlichen Lauf nehmen ließe, eine Meinl Reisinger, die keine Ahnung hat, wovon sie spricht?
In dieser Zeit würde nicht einmal Rendy Wagner Lust haben, diesen Posten zu besetzen, weil auch sie weiß, dass man so ein verrücktes Volk nicht mit Vernunft beeinflussen kann.

GanzObjektivGesehen
0
7
Lesenswert?

Ich sage ihnen auch etwas:


Na, wie viele Menschen in Österreich haben sich in den letzten Tagen wieder täglich angesteckt? Natürlich schuldlos. Die Pandemie wurde ja für beendet erklärt. Und wenn, dann hätte die Politik ja alles anders, oder früher, oder in den Augen mancher, gar nicht machen sollen und dürfen.

Dass sich die Krankenhäuser und deren Intensivstationen füllen und alle warnen und aufrufen und betteln hat keiner gehört oder ernstgenommen.
Weiter Party, jetzt noch schnell, bevor wieder zugesperrt wird. Die Henne und das EI.

Das sich Politiker entschuldigen sieht in mancher Augen vielleicht gut aus, weil es wie ein Schuldeingeständnis wirkt. Ich halte es für einen Fehler.

Die Menschen in Österreich sollten sich dafür entschuldigen, dass sie es zum wiederholten male nicht geschafft haben, Zeichen zu erkennen, dass sie es nicht geschafft haben aus den eigenen Fehlern zu lernen und damit den Schaden der daraus entsteht zu verantworten.

Und für alle die meinen der Lockdown kam zu spät: bedankt euch bei jenen, die mit ihren Einsprüchen und Klagen der Ausrufung eines Lockdowns so enge Grenzen gesetzt haben. Der präventive Lockdown, der wirklich geholfen hätte wurde, dadurch verhindert.

Guccighost
2
10
Lesenswert?

geh hörts doch auf

den ganzen Sommer hatten die Leute zeit um sich impfen zu gehen jetzt stehen sie Schlange und die Politik soll schuld sein.
Einfach lächerlich.

Musicjunkie
7
19
Lesenswert?

Die Aussagen dieser Kurz-Marionette sind für mich in Wahrheit die eigentliche Zumutung und ein Skandal.

--

Vielgut1000
7
19
Lesenswert?

Die Ungeimpften sollten sich entschuldigen.

Wenn ein Land vor der Coronakrise das ertrinken droht , sollte man jede helfende Hand annehmen - und das ist nunmal die Impfung.
Danken wir Gott, dass wir diese Hilfe bekommen haben. Immerhin ein Schutz der zu ca 90% wirkt.
Wer diese Hilfe nicht annimmt, tut seinem Land nichts gutes. Damit meine ich auch Politiker.

UHBP
4
5
Lesenswert?

@viel...

Gott solltest da raushalten, sonst könnte man die Frage stellen, warum er/sie/es Corona überhaupt zulässt.
"Wenn ein Land vor der Coronakrise das ertrinken droht , sollte man .." sich auch Fragen wozu man hochbezahlte Entscheidungsträger hat. Sicher nicht zum Zuschauen sondern zum Handeln, bevor schon Hunderte ertrunken sind.
Wie wenn ein Schiffskapitän zuschaut wie das Schiff untergeht, weil am Unglück der Steuermann schuld ist.

Patriot
2
14
Lesenswert?

@Vielgut1000: Danken wir besser den Wissenschaftern,

die die Impfstoffe entwickelt haben und uns SteuerzahlerInnen, die sie bezahlen!

phistofeles
11
26
Lesenswert?

Schallenberg - unfähig sich ehrlich zu entschuldigen.

Erschütternd zu erleben, wie ein formal hochgebildeter Mensch sich bei einer Gruppe (Geimpfte) für die Fehler einer anderen Gruppe (Ungeimpfte) entschuldigt. Keine Spur von menschlicher Größe sich fürs eigene Unvermögen bei den Österreicherinnen zu entschuldigen.

voit60
16
33
Lesenswert?

noch nie einen Kanzler erlebt,

der nach so kurzer Zeit schon unten durch ist. Der ehemalige Sekretär kann es einfach nicht, er ist zwar angeblich Diplomat, nur diplomatisch ist der absolut nicht. Eine totale Fehlbesetzung, wie es auch schon sein zweifacher Vorgänger war.

Patriot
6
11
Lesenswert?

@voit60: Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren,

dass Schallenberg bewusst so ein desaströses Bild abgibt. So soll in den Reihen der Türkisen der Ruf nach Kurz befeuert werden!

mobile49
6
18
Lesenswert?

schallenberg

entschuldigt sich ?
für eigene fehler ?
für wagenburgbauen um kurz , anstatt sich um die , für ALLE -ausser den türkisen - sichtbare missmanagement einer krise ?
davon war keine rede !

ausserdem - er darf um entschulgigung BITTEN - ob sie gewährt wird ?
fragen wir die hinterbliebenen und die dadurch anderweitig geschädigten

umo10
23
14
Lesenswert?

Die Entschuldigung macht ihn sympathischer

Was richtig abtörnt ist Kickls sager von der Diktatur, oder Meinl-reisinger ihr billiges Gelaber von hätti-wari

Lodengrün
5
15
Lesenswert?

Klar

die Regierung, vor allem Kurz hat keine Fehler gemacht. Ich würde einmal schauen wer in den eigenen Reihen ungeimpft ist bevor ich zu einem Pauschalurteil aushole.

Vielgut1000
5
6
Lesenswert?

Ein Gesundheitsminister ist für die Gesundheit zuständig

Ist doch logisch.Und wenn er sich nicht durchsetzen kann, muss er seinen Rücktritt erklären
So wie 1965 Dr. Piffl-Percevic mit dem 9.Schuljahr. Er trat damals auch zurück.

Lodengrün
3
7
Lesenswert?

Ja @vielgut

das waren aber noch andere Zeiten. Heute gehts aber nicht um das Gemeinwohl, heute gehts um das rasche Erklimmen der politischen Leiter. Das Herz von Kurz weilt auch in Brüssel, und obwohl er entgegen seiner Sprüche gar kein EU Mann ist, genoss er doch als künftiger Lenker dort gehandelt zu werden.

 
Kommentare 1-26 von 53