Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bilanz nach Umfrage"Blade Sau": Der Hass gegen Politikerinnen und was er bewirkt

Der Hass auf Politikerinnen vor allem im Internet kennt keine Grenzen, wie eine Umfrage des Momentum-Instituts in Zusammenarbeit mit Netz-Expertin Ingrid Brodnig belegt. Das erzeugt Druck und beeinträchtigt zuweilen auch ihr Auftreten in Debatten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ingrid Brodnig: „Man merkt: Bei Politikerinnen geht es schnell unter die Gürtellinie. Es wird oft nicht unbedingt ihr politisches Schaffen kommentiert, sondern ihr Aussehen, sie werden mit Obszönitäten niedergemacht."
Ingrid Brodnig: „Man merkt: Bei Politikerinnen geht es schnell unter die Gürtellinie. Es wird oft nicht unbedingt ihr politisches Schaffen kommentiert, sondern ihr Aussehen, sie werden mit Obszönitäten niedergemacht." © ORF
 

Dass frauenfeindlicher, sexualisierter Hass für viele Politikerinnen ein Problem darstellt, zeigt eine Umfrage unter österreichischen weiblichen Nationalratsabgeordneten, die das Momentum Institut in Kooperation mit Autorin Ingrid Brodnig im Frühjahr 2021 durchführte. Die Ergebnisse zeigen: Die Mehrheit der teilnehmenden Abgeordneten ist mit Hassnachrichten im Posteingang konfrontiert, viele Politikerinnen sehen Handlungsbedarf.

Kommentare (7)
Kommentieren
GordonKelz
4
9
Lesenswert?

Da regt man sich in Österreich gewaltig auf....

..über die herabwürdigung der Frauen in anderen Religionen und Kulturen und sind um nichts besser! Wir sollten zuallererst vor der eigenen Tür zu kehren beginnen!!
Gordon

Reipsi
1
32
Lesenswert?

Man weiß wo man

diese Gruppen einstufen kann in politischen Kreisen und im Politischen Sinneswandel , wenn mann nix im Hirn hat kann auch nix gscheites rauskommen und des finden sie noch lustig und witzig, ober wenn man sich über sie lustig macht werdens aggressiv und brutal . Keinen Anstand kein Benehmen, leider , nur in der Politik geht's net immer liab zu und das muss man wissen und a horte Haus hobn .

ichbindermeinung
54
46
Lesenswert?

Wehrpflicht beziehungsweise Zivildienstpflicht Frauen in Österreich

wegen der Gleichbehandlung müsste endliche mal die Wehrpflicht/Zivildienstpflicht für alle Frauen in Ö eingeführt werden

mobile49
18
45
Lesenswert?

wenn alle frauen für ihre leistung die gleiche besoldung wie männer bekommen ,

im haushalt , bei der pflege und bei der kinderbetreuung strikt das halbe/halbe gilt .
wenn frauen"berufe" die gleiche wertschätzung wie die männer"berufe" bekommen , dann kann man ohne weiteres auch über eine wehr - oder zivildienstpflicht reden .

mobile49
9
40
Lesenswert?

nur , hier geht es um

ganz andere themen .
also nicht ablenken -
meist wird von den "ertappten" abgelenkt - es gilt natürlich die UV

RonaldMessics
3
72
Lesenswert?

Die wahren Probleme der Gesellschaft

Mangelhafte Erziehung
Miese Charakteren
Übertriebener Egoismus
Verlogen und korrupt
Rückgratlosigkeit (zeigt sich im anonymen posten)
Vergnügungssucht vor Verhalten durch Verstand
Einbildung ohne Wissensmerkmal
Sturheit
Angeberei
Ablehnung bei Weiterbildung
Staat als Selbstbedienungsladen verwenden

Aber es gibt Gott sei Dank jene, die diese Eigenschaften nicht haben, die sind die Mehrheit, und mit und wegen diesen funktioniert noch unsere Gesellschaft

Wünsche trotzdem allen einen schönen Sommerbadetag

Hildegard11
22
16
Lesenswert?

Die Türkisen....

...leben das ja grad grandios vor.