Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Im ZentrumMinister Mückstein: "Testen bleibt jedenfalls über den Sommer gratis"

In der ORF-"Im Zentrum" wurde Sonntagabend wieder einmal über die Corona-Politik diskutiert. Corona-Tests bleiben kostenlos, betonte dabei Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
CORONA: EXPERTENRUNDE ZUR SCHUTZIMPFUNG / MUeCKSTEIN
Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Die Corona-Tests werden zumindest noch einige Monate kostenlos sein. "Testen bleibt jedenfalls über den Sommer gratis", sagte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) am Sonntagabend in der ORF-Diskussion "Im Zentrum". Beim von der Regierung angekündigten Zeitplan, bis Ende Juni allen Impfwilligen die erste Dosis verabreichen zu wollen, bleibt Mückstein trotz Zweifeln einzelner Bundesländer: "Das ergibt sich aus den nach Österreich gelieferten Impfstoffdosen."

Die zuletzt noch zur "impfbaren Bevölkerung" hinzugekommenen 12- bis 15-Jährigen werde man aber erst im Juli und August impfen können, so Mückstein. Der Gesundheitsminister wäre außerdem dafür, die Schulen mit Luftfiltern auszustatten: "Ich bin dafür, das ist eine gute Idee."

Die Virologin Dorothee Von Laer geht davon aus, dass das Coronavirus dauerhaft bleiben und wie die Grippe jährlich zu schweren Atemwegserkrankungen führen wird: "Wie man gegen die Grippe im Herbst impft, wird man auch gegen Corona im Herbst impfen."

Zwischen Optimismus und Sorglosigkeit: Wieviel Freiheit erlaubt die Pandemie?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

brody1977
12
23
Lesenswert?

Des muß fast gratis bleiben

denn wenn man sich in den Medien anhört wieviele Spots da gerade für das impfen laufen und Geld ausgegeben wird wäre es doch nicht richtig wenn man für einen " Gratis indirekten verpflichtenden Test " zahlen muß. Obwohl er ja mit unserem Steuergeld bezahlt wird

VH7F
13
17
Lesenswert?

Israel schafft den grünen Pass wieder ab,

Bevor er bei uns kommt?

bernik2
2
11
Lesenswert?

Die Praxis hat schon viele Theorien erlebt.

.

Kathrin1009
7
27
Lesenswert?

Gratis

Erstens bezahlt die Tests sowieso der Steuerzahler, ich kann mich nicht erinnern, dass die Regierung selbst Geld erwirtschaftet, sie arbeitet mit dem Geld der Bevölkerung.
Und zweitens wird es wohl so lange "Gratistests" geben müssen, bis die Regierung in der Lage ist, jedem Impfwilligen eine Impfung anzubieten und davon sind wir ja derzeit weit entfernt....

hortig
0
10
Lesenswert?

@Kathrin1009

Jeder der will wird geimpft....

wischi_waschi
22
17
Lesenswert?

Mückenstein

Danke, bin ein ganz braves Mäderl , mach alles was Sie sagen....
Ganz klar.....

Bobby_01
8
46
Lesenswert?

Gratis

Ist gar nichts.
Die Steuerzahler, also wir werden dies alles bezahlen.
Da werden wir noch Überraschungen erleben!

beneathome
38
37
Lesenswert?

Einbahn-Toleranzgemeinschaft alla Austria

Wenn man sich ansatzweise kritisch über Glaubensgemeinschaften, Homosexuelle oder Einwanderer äußert wird man sofort als Rechtsradikaler verurteilt. Wie formelle Lynchjustiz. Wenn Bürger, die Selbstverantwortung, eigeninitiativ und kritisch die Schäfchenhaltung der Impfgesellschaft nicht im gleichen Ausmaß mitmachen wollen, wird ihnen stückweise die Möglichkeit entzogen, alternativ zu bestehen. Und da gebe es auch mundtot gemachte Experten, die diese Meinung vertreten. Diese ähnliche Situation hatten wir doch schon mal, oder haben wir doch auch aktuell in totalitären Staaten. Da kann man über den kommentar von @Karin666 nur lächeln.

Bluebiru
13
8
Lesenswert?

@beneathome

Ach, sie gehören zu denjenigen, die sich gerne kritisch über Glaubensgemeinschaften, Homosexuelle und Einwanderer äußern und wollen ihr Portfolio noch um ein Impfbashing erweitern?

Sorry, auch wenn sie das noch so sehr leugnen, in meinen Augen sind sie mit ihrer Einstellung sehr rechts angesiedelt. Und in diesem Zusammenhang finde ich es immer wieder interessant, dass gerade die Rechten auf das unsägliche Regime des vorigen Jahrhunderts verweisen, wo sie diesem doch ideologisch so dermaßen ähneln.

Mein Graz
20
29
Lesenswert?

@beneathome

Die Alternative zu einer Impfung ist doch ganz einfach: Infektion und möglicher schwerer Verlauf. Wenn du das willst kannst du diesen Weg gerne bestreiten.

Die Leute, die sich impfen lassen um sich und andere zu schützen (ja, auch für die anderen ist die Impfung ein Schutz, da die Virenlast der Geimpften geringer ist und dadurch eine Weitergabe des Virus ebenfalls) als "Schäfchen" zu bezeichnen zeigt nicht gerade von deiner Toleranz.

Was @Karin666 betrifft: hast du die Kommentare des Users @hallodri gelesen? Die waren unter jeder Kritik, gespickt mit Beschimpfungen und Bösartigkeiten.
Ich stehe hinter dem Ersuchen von User @Karin666.

karin666
3
7
Lesenswert?

DANKE!!

Danke, dass Sie es auch so sehen! Es dürfte etwas genützt haben 🙏

Mein Graz
2
3
Lesenswert?

@karin666

Es ist mir schon lange aufgefallen, dass die Postings des Users @hallodri fast durchwegs unter jeder Kritik sind.
Gut, dass die Redaktion da reagiert hat.

DannyHanny
23
15
Lesenswert?

Beneathome

Kann ich Ihnen irgendwo einen Monatsvorrat Taschentücher hinterlegen!
Wäre gerne behilflich.....nicht das Sie an Ihren eigenen Krokodilstränen Schaden nehmen!
Ist das nicht schön....Wenn man sich selbst am meisten leid tut!

hhaidacher
25
23
Lesenswert?

Impfung schützt nciht vor Weitergabe des Virus

sollte weitgehend bekannt sein mittlerweile, auch nicht vor Ansteckung, sondern nur vor einem schweren Verlauf. Also hilfts nix für andere.

tscheleiner
2
11
Lesenswert?

@hhaidacher

Es wurde aufgrund der fehlenden Untersuchungungen und Zahlen dazu immer gesagt, dass es keine Garantie gibt, ob die Impfung vor Ansteckung schützt und das wurde von vielen (fälschlicherweise) interpretiert, dass sie eben nicht vor Ansteckung schützt. Dies wurde allerdings widerlegt. Z.B. durch Daten aus Israel, wo Comirnaty (Pfizer) zu 94% vor asymptomatischen Fällen schützt - also vor Ansteckung!
Auch die @KleineZeitung hat darüber berichtet:
https://www.kleinezeitung.at/lebensart/gesundheit/5949788/Koennte-Verbreitung-des-Coronavirus-stark

Mein Graz
5
31
Lesenswert?

@hhaidacher

Stimmt bis zu einem gewissen Grad.
Bei Geimpften ist die Virenlast wesentlich geringer als bei Nicht-Geimpften. Aus diesem Grund ist eine Weitergabe des Virus zwar möglich, die Wahrscheinlichkeit ist allerdings ebenfalls wesentlich geringer.

Also hilft es auch für andere.

tubaman58
14
11
Lesenswert?

Anschauungssache

Bei symptomlos Infizierten (z.B. Kinder) dürfte die Virenlast zur Weitergabe auch wesentlich geringer sein und trotzdem werden diese den schwer Erkrankten gleichgestellt.

Mein Graz
2
9
Lesenswert?

@tubaman58

Du schreibst ganz richtig im Konjunktiv - denn deine Feststellung ist reine Spekulation.
Oder gibt es zu deinem Statement Fakten?

tubaman58
6
8
Lesenswert?

Gedanken sind zum Glück noch frei

Wenn es jemand untersuchen würde schon. Es reicht mir aber die Logik. Jeder trägt verschiedenste Viren im Körper ohne dass er gleich seine Mitmenschen damit ansteckt, außer er ist daran erkrankt.

Mein Graz
1
3
Lesenswert?

@tubaman58

M.W. muss man nicht sichtbar erkrankt sein, um Viren auszuscheiden und andere damit zu infizieren.

tubaman58
4
5
Lesenswert?

Immunsystem

Die Menschen haben ein Immunsystem um sich gegen Viren, Bakterien usw. zu schützen. Jeder, weil Virusträger ist ja dann ein nicht sichtbar Kranker und müsste deshalb wegen Gusundheitsgefärdung anderer in Dauerquarantäne, da er seine Virenfreiheit samt Tests und Impfungen nicht beweisen könnte.

Hapi67
28
29
Lesenswert?

Alle

Gesunden und Nichtbetroffenen 99% müssen sich nicht impfen lassen.

Allerdings müssen Sie mit Mehraufwand, Einschränkungen und sozialer Ächtung rechnen.

Leider wollte Hr. Mückstein keinen Zeitpunkt zum Aufheben aller Massnahmen für alle nennen.
Der Grund der Überlastung ist obsolet, andere Länder heben oder haben diese ab 50% Impfquote aufgehoben.
Rest ist dann Eigenverantwortung bzw. Pech.

Vielen Dank

Mein Graz
11
12
Lesenswert?

@Hapi67

Gesunde müssen nicht nur mit Einschränkungen rechnen, sondern auch damit, zu erkranken. Vielleicht sogar schwer, und vielleicht sogar tödlich.

"Soziale Ächtung" ist zu verstehen, denn jeder der sich impfen lassen könnte/dürfte und dies nicht tut gefährdet diejenigen verstärkt, bei denen eine Impfung nicht möglich ist.

Mehraufwand ist bei Impfmuffeln und Impfverweigerern gerechtfertigt, um eben die zu schützen, die nicht geimpft werden dürfen.

Nebenbei eine Frage: bei dir endet jedes Posting mit "Vielen Dank". Das klingt zwar recht höflich, mir stellt sich allerdings die Frage wofür du dich bedankst.
Danke für die Aufklärung.

TrailandError
18
45
Lesenswert?

Warum man sich auch impft:

Weil ich an meine Mitmenschen denke und sie schützen will.
Weil Impfschutz auch die Ausbreitung der Krankheit verringert( bei nicht Impfung ergibt sich das Gegenteil)
Weil ich selber daran nicht erkranken will.
Weil es jene Gruppen schützt, die sich nicht impfen lassen können/ dürfen…. schwer Kranke
PS: ich würde mich auch impfen lassen, wenn ich selber davon nix hätte aber dadurch andere schütze. Als Vater bist du im Extremfall sogar bereit dein Leben für das deiner Kinder zu opfern… krass, ist aber so

karin666
18
22
Lesenswert?

Bitte sperren @kleine Zeitung

Vielleicht könnte man den „Herrn hallodri“ hier einmal sperren, da er nicht weiß, wie man sich gemäß der Etikette hier ausdrückt

andy379
19
20
Lesenswert?

Wenn der Gesundheitsminister Gratistests bis Ende des Sommers verspricht,

dürfte der Kanzler morgen schon Gratistests bis Ende des Jahres ankündigen. 😊😊😊

 
Kommentare 1-26 von 32