Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pro & KontraEin Minister mit Turnschuhen bei der Angelobung: Ist das ok?

Wolfgang Mückstein erschien in Sneakers zur Angelobung bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen - darf er das? Ja, sagt Martina Marx. Nein, sagt Christian Weniger. Zwei Kommentare.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wolfang Mückstein, Angelobung Sneakers, Turnschuhe
Des Ministers Schuhwerk sorgt für Aufregung © (c) APA/APA-POOL/ROLAND SCHLAGER (APA-POOL/ROLAND SCHLAGER)
 

Pro

Wieso es egal sein sollte, ob ein Minister in Sneakers zur Angelobung geht.

Kommentare (99+)
Kommentieren
ARadkohl
18
27
Lesenswert?

Mir persönlich ist es egal wer sich wie anzieht.

Mir ist er nicht sympathisch. Das was ich von ihm bisher gesehen habe, ist enttäuschend und wirkt diktatorisch. Lockdownfreudig, aber wie es den Menschen dabei geht und die sich daraus ergebende Psyche der Menschen scheint ihm eher unwichtig zu sein. Auch der Satz, wir haben 2 Möglichkeiten, entweder impfen oder Lockdown beinhaltet nur den einen oder den anderen Zwang, die Menschen zu verstehen bzw. die Bedürfnisse der Menschen zu respektieren sieht anders aus. Daher finde ich es sehr gut, dass VdB dieses Thema bei seiner Angelobung bewusst angesprochen hat.

wahlnuss
9
31
Lesenswert?

Da es viel heutzutage wichtiger erscheint, wie ein Politiker sich performt,

hat Herr Dr. Mückstein es geschafft, dass in Redaktionen und Parteizentralen über weiße Sneakers diskutiert wird. Was für ein gelungener und billiger PR-Gag.
Dabei hat er nichts zu verlieren, denn seine fachliche Qualifikation wurde schon vorab infrage gestellt. Wie z.B. kann ein Arzt Gesundheitsminister werden... Dem Redakteur sei es ins Stammbuch geschrieben: Der Stil, der sich in die Politik eingeschlichen hat, hat sich nicht den Turnpatschen sondern dem maßgeschneiderten Slimfit-Outfit angeglichen. Ich hoffe, der Redakteur trug beim, Tippen türkis-schwarze Handschuhe, stilgerecht. Und noch Detail am Rande: Sneakers sind keine Turnschuhe, ich trage beides, New Balance und Asics, und weiß es wohl zu unterscheiden. New Balance, das wünsche ich dem neuen Gesundheitsminister.

KleineZeitung
25
14
Lesenswert?

Wir sind eine unabhängige Tageszeitung.

Worüber wir berichten, entscheiden alleine wir. Und diese Entscheidung erfolgt nach journalistischen Standpunkten. Hier auch unsere grundlegende Richtung: "Die Kleine Zeitung ist eine von allen politischen Parteien und Interessenvertretungen unabhängige Tageszeitung. Sie steht auf dem Boden christlicher Weltanschauung, tritt für eine plurale, demokratische Gesellschaftsordnung, die Eigenständigkeit der Bundesländer und die völkerrechtliche Unabhängigkeit der Republik Österreich ein und begrüßt den europäischen Einigungsprozess." Diese kannst du auch gerne hier nachlesen: https://www.kleinezeitung.at/service/impressum/4620792/Offenlegung-laut-25-Mediengesetz_Offenlegung-fuer-die-Kleine-Zeitung.

dieRealität2020
0
1
Lesenswert?

das mag generell zutreffend sein, ein netter Satz "Worüber wir berichten, entscheiden alleine wir."

.
Das kann man nahezu tagtäglich sehen bzw. lesen und feststellen. Sie fordern zwar Leser zu einer Meinung und Stellungnahme auf aber letztendlich sind sie nicht Anders als alle anderen Medien. Trivial banal ausgedrückt vermutlich sie kacken im Endeffekt wie alle anderen Medien auf die Leser. Sie haben halt ihre journalistischen Standpunkte und ihre grundlegende Richtung. Basta. Nach der Methode und dem Zitat "Hund friss oder stirb". Ist halt ihre Ausübung von Journalismus.
.
Nur das sie fast keinen Lebensbereich mag er noch so banal trivial unbedeutend sein unbespielt lassen ist ihnen aber schon bewusst. Mir ist schon bewusst, dass sie damit täglich Versuche unternehmen Punkte (Quoten) zu machen, die Auflagenzahlen geben ihnen ja recht, damit werden sie "ihren" Journalismus weiterpflegen
.
Aber jeder kann Leser kann selbst eigenständig entscheiden, lese ich die Kleinzeitung oder lese ich sie nicht. So einfach ist das eigentlich.

wahlnuss
0
6
Lesenswert?

"Eine Frage des Stils, nicht nur des äußerlichen."

Hat da jemand mit Kanonen auf Spatzen gezielt? Der Spatz fliegt weg, die Kanone bleibt. Übrigens, der Beitrag der Kollegin ist vom Feinsten. Chapeau!

Schaumal1
2
21
Lesenswert?

Na ja...

Diese Antwort an wahlnuss ist sowohl richtig, als auch patzig

cockpit
4
19
Lesenswert?

Da fühlt sich jemand gewaltig auf den

Schlips getreten

wahlnuss
1
8
Lesenswert?

...heutzutage

viel wichtiger...

Shiba1
29
28
Lesenswert?

Meine langjährige Erfahrung:

Wenn jemand daherkommt, wie eine abgerissene Waldameise, dann ist er das auch in der Regel

Mein Graz
3
17
Lesenswert?

@Shiba1

Da hab ich andere Erfahrungen gemacht.
Ein Punk am Hauptplatz ist meist schlecht angezogen aber oft höflicher als einer im Anzug.
So mancher Krawattenträger glaubt was "Besseres" zu sein und benimmt sich übel.

Ich kannte einen Arzt der trug in einer Zeit, als Jeans noch kein etabliertes Kleidungsstück waren ausschließlich diese Beinkleider, sogar auf Seminaren und wenn er Vorträge hielt. Manche hielten ihn für ungehobelt, er war allerdings ein wunderbarer Mensch und einer der besten Ärzte die ich kannte.

Shiba1
2
2
Lesenswert?

Ausnahmen

bestätigen die Regel

Mein Graz
18
32
Lesenswert?

Sneakers?

Viele sagen ja, warum nicht.
Viele sagen, es ist unwichtig welches Schuhwerk ein Mensch trägt.

Ich gehöre zu denjenigen die sagen: warum nicht, es ist nicht wichtig, Bekleidung sagt nichts über die Befähigung eines Menschen aus.

Einige sagen geht gar nicht, eine Frechheit, weil Dresscode, Geringschätzung, Anstand, Benehmen uvm.
Denen möchte ich zu allem anderen was ich hier schon geschrieben habe noch sagen: ich hoffe, unser neuer Gesundheitsminister hat EURE Kriterien zumindest mit der Wahl der Unterwäsche erfüllt.

Lodengrün
11
15
Lesenswert?

Mein geschätzter @mein Graz

bewegen wir uns nicht auf der Ebene der Unterwäsche. Alles eine Frage des Respektes dem Gegenüber. Und der fällt täglich auf breiter Linie. Unser BP verdient diese Anerkennung. Dort besonders cool zu sein, einer Gruppe zu gefallen, sollte nicht Thema sein. Was unterscheidet ob man nun bei ihm geladen ist oder sich zum Würstelhansi begibt. Die Schranken fallen, lassen wir etwas Niveau am Leben. Ein Mitglied schrieb. Affen bleiben Affen. Die gibt’s auch mit Sneakers. Das ist nicht die Antwort.

hbratschi
1
15
Lesenswert?

geh, lodengrün,...

...ich glaub, da unterschätzt du van der bellen. ich denke nicht, dass er so kleingeistig ist, sich am schuhwerk eines menschen zu stoßen...😉

Mein Graz
3
8
Lesenswert?

@Lodengrün

Was ist gegen die Ebene der Unterwäsche einzuwenden? Diese ist genau so wichtig wie Schuhe, nur eben nicht sichtbar.

Genau so wenig sichtbar wie all jenes was den Menschen selbst ausmacht - für mich sind das Herz und Verstand, Einsatz und Mut, Verlässlichkeit und Hingabe, Treue und Ehrlichkeit und unzählige andere Eigenschaften. Bei manchen Menschen überwiegen die Positiven, bei anderen die Negativen, was man erst sehen kann, wenn der Mensch länger im Licht der Öffentlichkeit steht.

Viele schließen hier vom Äußeren, Sichtbaren darauf, WIE der Mensch ist, ob er sich zu benehmen weiß, ob er sein Amt mit Würde und Anstand ausüben wird oder nicht, ob er dem BP und den Österreichern "Respekt" zollt.

Das ist eben, als ob ich von den Schuhen auf die Unterwäsche schließen würde.

Lodengrün
0
3
Lesenswert?

Dem @mein Graz

kann ich nicht widersprechen. Und dann gibt es noch das darüber hinaus.

cockpit
24
29
Lesenswert?

Ich finde es einfach

cool!

femoli
26
39
Lesenswert?

Setzt ein Zeichen...

Er setzt damit mehrere klare Zeichen:
- ich bin nicht Mainstream
- ich halte mich nicht an (unausgesprochene) „Regeln“
- ich bin so wie ich bin und brauch mich, im Vergleich zu vielen anderen Ministern/Ministerin, nicht zu verstellen
- ich bin out of the box

Da gehört auch ein gewisses Maß an Mut dazu.

Herzlich willkommen! 👍

Wendel1980
13
16
Lesenswert?

Das ist doch kein Mut.

Das ist respektlos gegenüber dem Amt. Er will damit zeigen, was er für ein cooler Hawi ist, zeigt in Wahrheit damit genau das Gegenteil. Bei Joschka Fischer vor zwanzig Jahren war das vielleicht noch mutig, das ist billige und nahezu pubertäre Effekthascherei.

Abseits: Man geht auch nicht in Badeschlapfen zu einer Beerdigung oder zu einer Hochzeit, sondern zeigt Respekt vor dem Anlass mit einem gewissen Dresscode.

Mein Graz
2
9
Lesenswert?

@Wendel1980

Was "man" trägt bzw. macht oder nicht - das sind doch Vorgaben derjenigen, die glauben, das Sagen zu haben.

Wäre es da nicht viel besser, weniger auf Äußerlichkeiten zu achten und mehr auf Werte, die weniger sichtbar oder gar unsichtbar sind?
Weniger sichtbar wie etwa Gestik und Verhalten. Bei einer Beerdigung etwa kann man der Etikette nach gekleidet sein und trotzdem ein extremer Störfaktor, weil man eben nicht weiß, wie man sich verhält. Einer der geschniegelt in der Oper sitzt und munter drauf los plappert oder telefoniert stört mich mehr als einer in Jeans und Polo, der die Vorstellung ruhig genießt.

Ein Dresscode ist ein (von einigen wenigen Personen künstlich erzeugtes) Bekleidungsritual, das nichts über den Menschen aussagt, der die Kleidung trägt.

femoli
3
12
Lesenswert?

Ach ja...

...ganz korrekt:
„man muss...“
„man soll...“
„man darf nicht...“
etc.

ich war aber auch schon auf einer „barfuß“-Hochzeit und hab mal von einer „barfuß“-Beerdigung eines jungen Mädchens gelesen...

Warum?
Weil diese Menschen auf „man. muss/soll/darf nicht/etc.“ pfeifen und dadurch „out of the box sind“.

...aber man muss/soll sich ja schön an das halten was uns anerzogen worden ist, sonst reden ja unsere Mitmenschen über uns... 🤣

Ziel erreicht her Minister- gratuliere!

griesbocha
28
40
Lesenswert?

Das ist lächerlich. Er kann 364 Tage im Jahr "out of the box" sein.

Zur Angelobung ist es unpassend und signalisiert eine Geringschätzung gegenüber dem Amt. und der Bevölkerung.
Und das sage ich als legerer Typ, der selbst in Sneakers im Anzug steht.

Mein Graz
14
27
Lesenswert?

@griesbocha

Ich persönlich fühle mich NICHT gering geschätzt, nur weil ein Politiker Sneakers trägt.

Ich fühle mich gering geschätzt, wenn ich angelogen werde, wenn Versprechen nicht erfüllt werden, wenn geschwafelt und populistisches Geschwätz verbreitet werden, wenn einer abtaucht, wenn es brenzlig wird.

Ob das beim neuen Gesundheitsminister der Fall sein wird kann erst die Zukunft zeigen.

EvilC
11
42
Lesenswert?

Die ehemalife Ursula Plassnik...

.... hat fast immer Converse (Chucks) getragen und niemanden hat es gestôrt. Was ist los mit unserer Gesellschaft? Man zieht über seine Vorliebe Sneakers zu tragen her weil man sonst NOCH nichts zum Kritisieren gefunden hat. Wahnsinn Leute, ihr habt den Blick aufs Wesentliche verloren wenn euch das wirklich stört.

Hausschuh
7
10
Lesenswert?

Anderes Kaliber

Plassnik war aber schon ein anderes Kaliber. Tolle Erscheinung, echte Persoenlichkeit mit aufrechter Koerperhaltung. Diese Frau konnte sich eigentlich alles leisten. Sie war/ist eine Klasse fuer sich.

griesbocha
5
4
Lesenswert?

siehe mein Kommentar zu femoli.

-

EvilC
4
16
Lesenswert?

Frau Plassnik...

...hat sogar bei offiziellen Terminen mit ausländischen Regierungsvertretern Converse getragen. Auch Kamala Harris liebt Chucks. So what?

EvilC
1
3
Lesenswert?

Ehemalige Aussenministerin

sollte das heissen, sorry

Ragnar Lodbrok
3
9
Lesenswert?

Da die Kleine hier diese Frage stellt,

hat anscheinend niemand in der Redaktion eine Meinung dazu...🙈

Windstille
2
19
Lesenswert?

Keine anderen Sorgen?

Die Sorgen der Kleinen Zeitung möchten jetzt viele haben, die in Kurzarbeit sind oder ihren Job verloren haben ... Vor einigen Jahren gab es noch einen Unterschied in Österreichs Medienszene in Sachen Qualität - heute schreibt schon jedes Medium über alles. Auch wenn es niemanden interessiert wie Tratsch & Klatsch aus der Promi-Szene ...

klaxmond
15
19
Lesenswert?

Mir persönlich ist es egal

was wer und wo anhat. Für eine Angelobung im Parlament hätte ich allerdings ein anderes Outfit gewählt. Schon als Respekt vor den alten Gemäuern, wenn schon sonst nix.

jg4186
7
33
Lesenswert?

Ihre Sorgen möchte ich haben!

Wenn wir wirklich keine anderen Sorgen haben!?
Oh du glückliches Österreich!

hfg
7
23
Lesenswert?

Er scheint gute Berater zu haben

der Marketinggag ist ihm gelungen - die Medien und Foren sind voll - bald kennen ihn viele Leute. Auch wenns nur um banale Schuhe geht, man und vor allem viele sprechen über ihn, die sonst mit der Politik nichts am Hut haben. Junge und Alte.

Hausschuh
25
14
Lesenswert?

Aber wie

sprechen/denken sie ueber ihn?
Ich denke mir, er hat vielleicht die Reife eines Pubertierenden.

wahlnuss
2
4
Lesenswert?

Und die mit den schwarzen Schuhen, türkisen Socken,

Slimfit-Anzügen, türkisen Krawatten und Lifestyle-Emojis. Die modische Reife einer Buberlpartie? Bussi Bussi, unverblümt, aber nicht für alle sichtbar.

femoli
4
6
Lesenswert?

Jahrgang...

...1920?

Willkommen in der Gegenwart...

Windstille
4
11
Lesenswert?

Warum haben Sie ...

... es nur zum Hausschuh gebracht?

jorg
8
13
Lesenswert?

Sie meinen

Wohl Kurz!!??

freeman666
9
42
Lesenswert?

Wichtig ist er wie er seinen Job erledigt. Welche und ob er Schuhe trägt -egal!

Wer zur Unterstreichung seines Egos irgendwelche besondere Accessoires benötigt, hat wahrscheinlich auch irgendein latentes Problem mit sich selbst.

Wenn er eben glaubt, dass das Tragen weißer (zum Anzug erbärmlich wirkend) Schuhe noch irgendwie revolutionär ist, dann ist er damit 30 Jahre zu spät dran.

Aber beurteilen wir den neuen Minister an seinen Taten und nicht an seinem Kleidungsstil.

paulrandig
12
39
Lesenswert?

Invers-Arzt

Arzt im Spital: Schwarze Schuhe, weißer Kittel. Sein Minister-Chef: Weiße Schuhe, schwarzer Kittel. Passt eh.
Na ehrlich: Mir ist das sowas von wurscht. Mich fasziniert einfach wieder einmal die Fußnotenkultur, die aus dem Nebensächlichsten eine Staatsaffäre macht.

erfolg_reich
3
8
Lesenswert?

Schon der Petzner hat mit dem Schuhwerk

von der handwerklichen Kompetenz abgelenkt.
Die größtmögliche Aufmerksamkeit wird durch Stilbruch geschaffen.
Oder geht's grad um Corona?

hfg
7
15
Lesenswert?

Schuld ist wie immer in der Pandemie

Herr Anschober weil sich der Nachfolger durch den strengen Lock Down keine neuen Schuhe kaufen konnte;;—)))

Septemberkind
3
28
Lesenswert?

Turnschuhe/ Sneackers

Und was wäre gewesen wenn niemand von den Turnschuhen Notitz genommen hätte????

neuer mann
10
30
Lesenswert?

natürlich ist das ok!

ist halt persönlicher ausdruck.....

Hausschuh
15
9
Lesenswert?

Ja eh

Aber welcher ?!

seinerwe
12
12
Lesenswert?

Norm

Niemand muss sich an eine vorgegebene Norm halten. Wenn er aber davon abweicht, will er etwas damit sagen. Er will etwas anders sein, wie in der Pubertät....
Aber auch die Show must go on, denn morgen will er vor den Kameras impfen....

Morpheus17
64
31
Lesenswert?

Eine Frage des Anstandes und des Benehmens

Es zeigt einfach, dass diese Person noch nicht die geistige Reife für diese Aufgabe hat.

mobile49
12
44
Lesenswert?

bitte schlaf weiter

es ist egal , schnurz , wurscht was er trägt

wichtig ist , was er tut

punkt

Lodengrün
26
13
Lesenswert?

Ja @mobile

dann tragen wir das T-Shirt was wir beim Beisl Besuch anhatten mit dem spezifischen Bratenfettgeruch. Händewaschen brauchen wir auch nicht, wir werden ja nur nach der Leistung beurteilt.

mobile49
3
17
Lesenswert?

@Lodengrün

bitte mach dich nicht lächerlich .
hier geht es um anscheinend relativ neue " sportschuhe" und nicht um ein "bratensaftverseuchtes" T-shirt . auch nicht um hygiene und anstand .
es geht schlicht und einfach um "bequemes" schuhwerk - und wie wichtig dieses für das wohlbefinden im allgemeinen ist , wird der arzt mückstein sicher wissen , oder bist du auch hier gegenteiliger meinung ? diese solltest du dann aber auch im eigenen interesse revidieren

Lodengrün
11
1
Lesenswert?

Ich gehe @mobile

einmal davon aus das jeder, welcher Art auch immer, bequeme Schuhe trägt.

Kommentare 26-76 von 183