Rendi-Wagner"Je länger man wartet, umso härter die Maßnahmen"

SPÖ-Chefin Rendi-Wagner drängt darauf, mit weiteren Gegenmaßnahmen den "besorgniserregenden" Aufwärtstrend bei Corona-Infektionen zu stoppen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ROTES FOYER DER SPOe ZUM THEMA 'JOBOFFENSIVE FUeR LANGZEITARBEITSLOSE': RENDI-WAGNER
© APA/ROBERT JAEGER
 

Die jetzigen Virus-Mutationen seien ansteckender und aggressiver, die Patienten kämen früher als bisher in die Spitäler, in den Intensivstationen müsse ein "Kollaps" verhindert werden, so SPÖ-Chefin Rendi-Wagner im Ö1 Morgenjournal.

Da gebe es eine Vielzahl an Maßnahmen, wie etwa weniger soziale Kontakte, als auch verlängerte Osterferien, bis hin zur Rücknahme von Lockerungen. Je länger man damit warte, desto härtere Maßnahmen könnten wieder notwendig sein. Die Schließung der Schulen müsse aber jedenfalls "letztes Mittel sein", um gegen die Auslastung der Intensivstationen vorzugehen, so Rendi-Wagner.

"Die Wahrheit ist zumutbar"

Ehrlich müsse man mit der Bevölkerung sein: Die "Wahrheit ist zumutbar, wenn man faktenbasierte Entscheidungen treffen muss und sie alternativlos sind", so Rendi-Wagner. Es sei "keine Frage des Wollens", sondern eine Frage, was es nun brauche. "Niemand will das, aber noch weniger will man, dass das Gesundheitssystem zusammenbricht", so die SPÖ-Chefin.

Kommentare (44)
rochuskobler
0
2
Lesenswert?

Orientierungslos

..beim zweiten Lockdown, als die täglichen Fallzahlen bei 9000 waren hat, hat sie gegen die harten Maßnahmen gestimmt, die dann letztlich erfolgreich waren. Jetzt verbreitet sie Angst und Schrecken, wenn man mit einer smarten Strategie den weiteren, linearen Anstieg zu bekämpfen versucht.

Irgendeiner
0
2
Lesenswert?

Naja, sie hat im Großen und Ganzen Recht,was sie wohltuend von Basti unterscheidet der stets das

populäre tut und nicht daß naturwissenschaftlich gebotene und glaubt man könne eine Pandemie wegschwafeln,in einem Punkt will ich aber widersprechen, Frau Dr. , die Schulen sind nachweislich und erhoben ein sehr wesentlicher Faktor der Verbreitung,die lokale Lüge durch ein statistisches AGES-Artefakt war Vollmumpitz den man sich nirgends sonst geleistet hat und jetzt sind zumindest mit der britischen Mutation Kinder selbst gefährdet.sofort zusperren! Und Eltern die sich beschweren weil sie Ihre Kinder dann am Hals haben gesagt,das ist der Job für den ihr Euch beworben habt,erst denken, dann zappeln, Gepäck aufnehmen.

SoundofThunder
4
0
Lesenswert?

🤔

Wenn jeder sich testet bevor er aus dem Haus geht ist die Pandemie vorbei. Statt Gratis Masken Selbsttestkits an jeden Haushalt schicken. So einfach wäre es.Weil das Theater oder besser ausgedrückt die Streiterei um die Impfdosen wer wie viele wann und welchen bekommt bringt niemanden weiter. Der Amerikaner hat schon 30% seiner Bevölkerung geimpft. Und Biden nimmt Europa als schlechtes Beispiel. Wie man es nicht machen soll.😏

tomtitan
0
3
Lesenswert?

Das funktioniert nur, wenn die Leute ehrlich sind,

das melden und sich in Quarantäne begeben - da habe ich so meine berechtigten Zweifel...

hortig
3
3
Lesenswert?

Rendi Wagner

Wie immerhin, fordern, fordern. Natürlich wissen alle, dass Zusperren das Beste wäre, aber Rendi hat weder die Wirtschaft, Budget, Gewerkschaft, Neos und alle die, die auf Aufsperren drängen im Genick. Da kann man schon großartige Toene spucken.
Und.... Sie war für die Schuloeffnungen, wo jetzt die meisten Fälle herkommen.

ES52
3
12
Lesenswert?

Hier hat sie recht,

die einzige Materie, in der sie sich auskennt...

wie überzeugt sie jedoch ihre Landeshäuptlinge, insbesondere den Bezirks- äh Landesvorsteher im Burgenland?

9956ebjo
1
4
Lesenswert?

oder

kärnten

Patriot
3
9
Lesenswert?

@ES52: Im Gegensatz zu Kurz! Der kennt sich nirgends aus!

.

murnockerl
4
16
Lesenswert?

die regierung folgt dem rat rendi-wagners

die regierung folgt dem rat rendi-wagners meist mit ein paar tagen verspätung ...

lieschenmueller
1
5
Lesenswert?

Mit dem Unterschied, dass es dann nicht mehr Rendi-Wagners Rat ist,

sondern als der der Regierung ausgegeben wird. Gewachsen aus dem unermesslichen Wissen von Kurz.

jackass85
16
2
Lesenswert?

aha

hat eh fast nichts offen was soll denn wieder geschossen werden... wenn der Lock down so super funktionieren würde, wären auch Erfolge da.....

gibt es basierte Ergebnisse wo sich Leute anstecken?

erstdenkendannsprechen
1
13
Lesenswert?

die erfolge waren da. wo haben sie sich in den letzten monaten verkrochen gehabt?

von täglichen 6000 neuinfektionen im november auf 1000 - 1500 im jänner.
was glauben sie, womit das erreicht wurde?

itsok
3
18
Lesenswert?

Demos verbieten!

Die Bevölkerung wird mit oft sinnlosen Maßnahmen gequält, man darf nichts mehr machen! Demos, zu denen hirnlose Österreicher und Berufsdemonstranten herangekarrt werden, ein Männchen aus der Opposition verhetzt die Leute!! So was wird erlaubt,jetzt kommen auch wieder die Schulschwänzer!! Verbieten !!!

katharinajohanna
30
27
Lesenswert?

Alles schließen!

3 Wochen lang ALLES (bis auf wirklich überlebenswichtige Bereiche wie Krankenhäuser, Lebensmittelgeschäfte und Apotheken selbstverständlich!) schließen und "Ausreißer" bzw. Verweigerer streng bestrafen. Danach mit Testen, Impfen, Mundschutz und Abstand ALLES wieder kontrolliert hochfahren! Diese "Herumeierei" hält ja wirklich niemand mehr aus - und bringt auch nichts, wie man sieht.

ElCapitan_80
5
21
Lesenswert?

3 Wochen

Woher kommen immer diese dubiosen 3 Wochen?
Das Virus ist beierts in den Haushalten angekommen und breitet sich dort weiter aus. Wenn man nicht alle Haushaltsmitglieder konsequent voneinander isoliert werden 3 Wochen sicher nicht ausreichen, da wird's wohl eher 4-6 Wochen brauchen um wirklich effektiv zu sein (ZeroCovid).
Weiters müsste das zumindest Europaweit erfolgen

Ein komplettes Herunterfahren der Wirtschaft inkl. Industrie können wir uns aber nicht mal für 3 Wochen leisten, denn da ist der im Vergleich der wirtschaftliche Lockdownchaden von 1-2 Mrd pro Woche im Handel ein Fliegenschiss. Und ohne Steuereinnahmen kein Sozialsystem ohne Sozialsystem kein Gesundheitssystem usw.

mtttt
8
14
Lesenswert?

China, Südkorea

haben es so gemacht. Mit Erfolg. Das kriegt man bei uns nicht auf den Boden. Preis der Demokratie. Aber hätte besser gehen können, in dem man die Ausreißer scharf sanktioniert hätte.

lucie24
2
0
Lesenswert?

Juhu

Werden wir wie China. Jaaaaa. Jupiii.

ElCapitan_80
2
16
Lesenswert?

Südkorea

Südkorea hatte nicht mal einen Tag Lockdown! Fast alles war mit entsprechenden Schutzmaßnahmen durchgehend geöffnet.
Dort werden maximal einzelne Stadtviertel abgeriegelt.

tomtitan
0
1
Lesenswert?

Man darf nicht vergessen, dass dort die Mentalität eine ganz andere ist -

Disziplin und Gemeinwohl hat dort einen ganz anderen Stellenwert (und Nichteinhaltung wird leider auch streng sanktioniert).

lucie24
10
6
Lesenswert?

Vorschlag

Die 3 Wochen bringen doch nix. Überspringen wir das und öffnen gleich mit Selbsttests. Fertig.

erstdenkendannsprechen
2
5
Lesenswert?

ja. genau. sehr schlau.

wo sollen die selbsttests für alle herkommen?
wollens in ein glasl spucken und es dann gegen das licht halten?
da müsste jeder alle zwei tage einen selbsttest machen...

lucie24
12
6
Lesenswert?

Immer das Gleiche

Und am Ende passiert nichts. Was bitte ist im Tiroler Mutationsgebiet oder in Hermagor geschehen? Nichts. Die Zahlen sinken.

erstdenkendannsprechen
2
10
Lesenswert?

die zahlen sinken zwar SEIT etwas geschehen ist,

aber umfassende information scheint sowieso nicht so ihre stärke zu sein.

mtttt
11
17
Lesenswert?

Zu klug für die Politik

kluger akademischer Kommentar. Kunst der Politik ist aber, dies dem einfachen Bürger verständlich näherzubringen in einer Weise, dass es angenommen wird. Abstand, Kontaktreduktion, Hygiene. Die breite Masse weiß das bereits. Nur das Volk kann und will nicht mehr. Der Soziologe in Kärnten hat es erkannt (Regel bleibt aufrecht, und lautes Augenzwinkern; wird nicht kontrolliert). Allemal ist es völlig kontraproduktiv, von einer Parteilinie ist müßig zu sprechen. Lockdown erzwingen, dann heulen alle Polizeistaat. Ich finde trotz der gegebenen Zahlen sinnvoll von roten Linien kombiniert mit Anreizen zu arbeiten. Deppenbus in Wien No/Go mit strengsten Konsequenzen, warum soll die gepflegte Pizzeria, deren Wirt sich darum sorgt, dass sein Lokal offenbleibt und nur Kunden mit Verantwortungsgefühl hereinlässt, nicht öffnen können ? Dass ein Barbetrieb noch nicht geht - klar, aber es wird wieder gehen. Mich wundert, dass die NEOS, einst als intellektuell orientierte Partei gegründet ohne Altlasten wie AK, ÖGB, WK, Bünden so herumschwimmt und nicht das Lied der Eigenverantwortung singt.

Planck
6
15
Lesenswert?

Keine Panik.

Der Bringer des Lichts hat Armin Laschet bereits davon in Kenntnis gesetzt, dass man sich "auf den letzten Metern der Pandemie" befindet.
Was ist schon eine habilitierte Infektiologin gegen einen parteiakademisch ausgebildeten Wählerversteher und Bergprediger einschließlich wundersamer Wanderervermehrung.

Ihr werdet kriegen, was ihr verdient, keine Sorge *gg

Balrog206
7
2
Lesenswert?

So

Lange wir keine Planks bekommen ist alles bestens bzw. nur halb so schlimm

 
Kommentare 1-26 von 44