Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Statt ComputerUnmut über handschriftliche Deutsch-Zentralmatura

Die Begründung der Schulen: In den Computer-Sälen stehe nicht ausreichend Platz zur Verfügung, um die Hygienemaßnahmen einzuhalten.

© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Die Zentralmatura unter Coronaregeln sorgt erneut für Aufregung: In Oberösterreich haben sich nun Schüler einiger Klassen beschwert, weil sie die Deutsch-Reifeprüfung nicht wie vorgesehen am Computer schreiben konnten, sondern handschriftlich verfassen mussten. Die Begründung der Schulen: In den Computer-Sälen stehe nicht ausreichend Platz zur Verfügung, um die Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Bisher war es Usus, dass die Zentralmatura in dem Modus geschrieben werden muss, in dem diese geübt wurde. Die jetzt betroffenen Klassen dürften dabei laut einem Bericht der "Oberösterreichischen Nachrichten" (OÖN) vom Samstag neben den Deutsch-Übungen während der Heimarbeit auch die Deutsch-Schularbeiten am Computer geschrieben haben.

"Für betroffene Schüler ist es ein klarer Nachteil, wenn sie die Matura nun doch mit der Hand schreiben mussten", sagte ein Schuldirektor zu den OÖN. "Das ist eine eklatante Ungerechtigkeit, die dem Wesen der Zentralmatura widerspricht", beklagten einige betroffene Maturanten und ihre Eltern.

In der Bildungsdirektion Oberösterreich heißt es dazu auf Anfrage der Zeitung: Selbst wenn alle Deutsch-Schularbeiten und die Vorbereitung für die Deutsch-Matura am Computer verfasst wurden, sei es wegen der Ausnahmesituation mit den Corona-Hygienemaßnahmen zulässig, die Deutsch-Zentralmatura ausnahmsweise mit der Hand zu schreiben. Die Entscheidung darüber liege in der Autonomie der Schulen. Nur innerhalb einer Klasse sei ein Mix aus handschriftlicher und computerunterstützter Zentralmatura verboten.

Kommentare (15)
Kommentieren
paddington1
0
5
Lesenswert?

Schlimmer gehts offenbar immer

Schon jetzt können viele Maturanten ohne Taschenrechner keine Grundrechnungsarten mehr bewältigen und auch nicht mehr abschätzen, ob ein Betrag stimmen kann oder nicht. Wie sich nun zeigt, ist vielen auch das Verfassen einer Maturaarbeit ohne Grammatik- und Rechtschreibprüfung nicht mehr zumutbar. Aber jene Dinge, die man fürs Leben wirklich braucht, werden ja doch vermittelt: Der dritte Stern links vom sechsten Stern rechts der Sonne heisst. Oder: Jedes Jahr einmal ein Auslandsaufenthalt: Statt solcher Bildungs?reisen wäre es besser, die Grundfähigkeiten zu verbessern. Reisen kann man später auch noch. In 14 Tagen hat wohl erst selten jemand eine Sprache erlernt oder sich einer Kultur wirklich angenähert.

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Aber später gibts keine Zuschüsse!

Ist ja Kinderarmut bzw. die Marura "Kinderarbeit"!

goathill
0
14
Lesenswert?

Ich muss schmunzeln..

..mein rechter Zeigefinger warf richtig eine Falte vom vielen vielen Schrieben :-)

Hört, SchülerInnen, was ist mit euch?

Aleksandar
3
20
Lesenswert?

Reife in Österreich IoI

Keine Rechtschreib- und Grammatikprüfung mehr, selbst mit der Hand schreiben und sich Blasen an den Fingern zuziehen.
Arme Schüler! IoI
Lächerlicher kann es wohl nicht mehr zugehen.

egubg
4
55
Lesenswert?

unreif!

Ein Zeichen der Unreife, ähnlich einem zu früh geernteten Apfel, beim Obst ungenießbar. Schreiben, lesen, rechnen, Grundlagen nach 4 Klassen Volksschule, bei der Reifeprüfung, nach 12 Jahren Schulunterricht noch immer ein Problem? Nach 12 Jahren Schule noch immer nicht des Schreibens kundig, lasst sie ohne Zeugnis von den Schulen gehen, - es sind Abgänger, die niemand in der Wirtschaft vermisst.

teacup
3
62
Lesenswert?

Wie schnell sich alles ändert

Meine Matura ist nur 7 Jahre her aber Deutsch am Computer zu schreiben wäre wohl für keinen unserer LehrerInnen in Frage gekommen. Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse kann man ja so nicht richtig beurteilen, wenn einem das Programm die Fehler schon vor der Abgabe rot unterstreicht.
Es hat schon auch etwas positives, wenn man ohne Technik weiß, wie etwas geschrieben wird. Abgesehen davon fällt die Anzahl der zu schreibenden Wörter sicher geringer aus. Dann kann man sich zumindest aufs Wesentliche konzentrieren und muss sich nicht überlegen, mit welchen Wörtern man einen Satz noch dekorieren kann, damit er länger wird.

Butterkeks
4
61
Lesenswert?

...

Ein Nachteil weil man die paar Hundert Wörter da mit der Hand schreiben muss? De Wöd steht nimma long.....

sonnwiese
5
67
Lesenswert?

Sorgen sind das...

Mal überlegt, dass das Handwriting eine uralte Kulturtechnik ist, die wir nun an Maschinen übertragen
Liebe Reiflinge, auch das gehört zur REIFEprüfung
Statt Autokorrektur gäbe es auch ein Wörterbuch
Nie gesehen wahrscheinlich

shorty
0
3
Lesenswert?

Thema Deutschmatura

und dann "Handwriting". Alles klar!

crawler
5
37
Lesenswert?

Ja,

ist so ähnlich wie bei manchen Gastro-MitarbeiterInnen bevor die Bonpflicht kam. Die hatten auch das Kopfrechnen an eine Maschine übertragen. Das wird auch bei anderen "Nicht-Reiflingen" im Beruf so sein, nur überall fällt es halt nicht so auf.

seinerwe
6
18
Lesenswert?

Interessant

Es ist schon interessant wie die Schulbehörden doe Krise "meistern "
Da können die Schüler viel für das Leben lernen.

UHBP
5
65
Lesenswert?

Blöd,

dass bei der handschriftlichen Arbeit die Autokorrektur wegfällt.

Hildegard11
4
51
Lesenswert?

Da glaube ich mich...

...als handschreibender Mensch nun endgültig aus der Zeit gefallen.

samro
4
68
Lesenswert?

tragisch

das ist wirklich tragisch, wenn man heut zutage noch schreiben muss.
wie darf man soetwas noch erwarten?

Pelikan22
0
2
Lesenswert?

Das ist echt ungerecht!

Nicht einmal einen Schwindelzettel darf man mehr verwenden!