Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Streit?Wissenschafter zieht sich aus Corona-Taskforce zurück

Der Grazer Gesundheitsexperte Martin Sprenger hat sich aus der Corona-Taskforce zurückgezogen. Er hatte Kritik an so mancher Entscheidung der Regierung geübt.

CORONAVIRUS - AKTUELLES: ANSCHOBER / ALLERBERGER / BENKA
CORONAVIRUS - AKTUELLES: ANSCHOBER / ALLERBERGER / BENKA © APA/HANS PUNZ
 

Der Gesundheitswissenschafter Martin Sprenger (MedUni Graz) hat sich nach eigenen Angaben selbst aus der Corona-Taskforce im Gesundheitsministerium zurückgezogen, berichtet der "Standard" (Freitag-Ausgabe). Der von Minister Rudolf Anschober (Grüne) hoch geschätzte Fachmann für Public Health war mit Kritik an Regierungsmaßnahmen - etwa an der Schließung der Parks und Wandergebiete - aufgefallen.

Bei Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) waren seine Äußerungen nicht gut angekommen. Er hatte am Montag im ORF-Interview dazu gemeint, er höre zum Glück nicht auf die falschen Experten. Am Mittwoch trat Sprenger aus der Taskforce aus, berichtete er dem "Standard". Anschober habe keinen Druck auf ihn ausgeübt - und der Minister erklärte seinerseits, er sei mit Sprenger weiterhin in "sehr wertschätzendem Kontakt".

Seine Wortmeldungen seien medial bisweilen mit der Einschätzung der Taskforce als Ganzes identifiziert worden - das wolle er nicht und das sei auch nie das Ziel seiner öffentlichen Auftritte gewesen, erklärte Sprenger und forderte eine transparente Diskussion über die weitere Vorgangsweise in der Coronakrise.

Kommentare (58)

Kommentieren
medikus60
14
45
Lesenswert?

Irgendwie spiel der PC verrückt. Hoffentlich hat der keinen Virus! ;-)) @GanzObjektivGesehen, ich will sie Fragen, ob sie gestern "Talk im Hangar 7" gesehen haben.

Anwesende Florian Klenk (Der Falter), Thomas Szekeres (Präs. Ärztekammer und Mitglied der Taskforce), Siegrid Pilz (Patientenanwältin) und Christian Fiala (Arzt). Diese Sendung ist einfach ein Muss! (Servus-TV Mediathek). Also vorweg; Wenn der Präsident der Ärztekammer, Herr Szekeres, die Österr. Taskforce und den Krisenstab präsentiert, dann "Gute Nacht". Dieser Mensch lässt überhaupt keine andere Meinung zu und wie bekannt wurde, wird Ärzten, die andere Meinungen vertreten, mit dem Entzug des Diploms gedroht. Welche Entscheidung der Regierung, sagen sie mir irgendeine, wurde mit Zahlen, Fakten usw. klar belegt? - Keine Einzige. Die von ihnen angesprochenen Protokolle der Krisenstabsitzungen kann es vielleicht geben, aber gesehen hat sie kein Außenstehender der Regierung. Nicht einmal die anderen Parteien. Die Entscheidungen der Regierung werden uns in einer inszenierten PK mit dem Vermerk, auf Anraten der Experten, kund getan. Andere Experten würden gerne wissen aufgrund welcher Zahlen und Fakten diese Entscheidungen getroffen wurden, doch man bekommt diese nicht. Warum wohl? Die Regierung entscheidet, doch auf welchen Grundlagen wird nicht gesagt. Ich stelle nicht die Maßnahmen in Frage, da mir dazu das Hintergrundwissen fehlt, doch ich würde gerne die Entscheidungsgrundlagen der Regierung kennen um mir selbst eine Meinung bilden zu können. - Noch einmal; Schauen sie sich diese Sendung an und überdenken sie ihr Posting.

alfred218
5
9
Lesenswert?

@medikus60

Wie kommen Sie auf die Idee Herrn Szekeres als Repräsentat der Taskforce zu bezeichnen. Er ist ein Teil davon der die Ärzte repräsentiert und dort seinen Teil dazu beträgt - wie auch immer.
Es gibt nicht nur die Ansicht der Ärztekammer!

blumenfee
3
23
Lesenswert?

Eine Schande für die gesamte Ärztekammer

ist dieser Herr Szekeres, einfach unglaublich!!!!
So ein intoleranter Mensch an der Spitze unserer guten Ärzte, kaum zu glauben!
Meiner Meinung nach sind die gesetzten Maßnahmen einfach viel zu überzogen und die ganze Handhabung zu undurchsichtig!

GanzObjektivGesehen
3
15
Lesenswert?

Das die Auswahl an Gästen in Talkshows nicht gut ist...

...ist wohl klar. Diejenigen die die wirkliche Arbeit tuen, sind mit Leib und Seele und nicht enden wollender Motivation daran die Ergebnisse zu liefern, die für wichtige Entscheidungen in dieser Krise gebraucht werden. Ich persönlich habe meine Matura und alle Ausbildungen die ich durchlaufen habe mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen. Ich bin meilenweit davon entfernt die Fakten, die von diesen Menschen erhoben werden, zu verstehen.
Muss ich auch nicht. Ich vertraue denn unspezifisches Misstrauen ist kontraproduktiv. Vertrauen Sie ihrem Arzt, wenn sie am OP-Tisch liegen? Vertrauen sie dem Piloten, der Sie in den Urlaub fliegt? Vertrauen sie den Bremsen ihres Autos, wenn sie mit 130km/h auf der Autobahn unterwegs sind. Na, geht doch!
Und ja, manchmal müssen Ad-hoc Entscheidungen getroffen werden, die nicht immer richtig oder falsch sind

168c6e58e16753b5aa8e266f69fee4d6
19
45
Lesenswert?

GanzObjek....

Naja armselig oder nicht - erlauben Sie mir noch einen Hinweis: dass Kurz nicht unbedingt übermäßige Kompetenz in seiner Nähe mag, beweist auch die Auswahl seiner Minister/innen.

GanzObjektivGesehen
2
21
Lesenswert?

Ich bin schon lange...

....für eine fachspezifische Zulassungsprüfung und mehrjährige einschlägige Berufserfahrung für alle Personen, die wichtige (und gut bezahlte) Funktionen ausüben wollen. Wäre ganz natürlich. Auch mich ärgert es, dass in diesen Positionen Leute eingesetzt werden, die oft gar nicht verstehen was die Menschen tun, die ihnen untergeordnet sind. Und sollten sie es so weit sein werden sie entweder abgewählt oder gehen in die Privatwirtschaft zurück. Das Lehrgeld zahlt der Steuerzahler.
Ich würde mir auch eine Expertenregierung wünschen, aber eine solche stellt sich leider nie zur Wahl.....

fred4711
0
3
Lesenswert?

und welche experten sollns dann sein??

solche die sagen, Maßnahme A ist die richtige oder lieber die, die sagen, Maßnahme B muss es sein??
wie man gestern gesehen hat, sind 2 (sicher erfahrene) Mediziner völlig unterschiedlicher Meinung....ich verstehe
auch nichts davon, aber wenn praktisch alle länder sagen dass man zuhause bleiben soll etc., dann fällt es mir schwer einem selbsternannten oberspezialisten zu glauben....die herren Johnson und trump haben sich ja nach solchen "fachlauten" gerichtet, beide werden die meisten toten zu beklagen haben....
und weil Israel das auch so macht ist es falsch??? dieses Volk mit Einwohnerzahl wie Österreich ist uns wissenschaftlich meilenweit voraus.....falls das jemand meint...ICH habe mit diesen leuten nichts zu tun....es ist einfach fakt

Balrog206
3
0
Lesenswert?

Gerhard

Aber dich hätte er gerne in seiner Nähe !

Mein Graz
7
16
Lesenswert?

@GanzObjektivGesehen

Mitglieder des hausinternen Stabs der Coronavirus-Taskforce:
Bundesminister Rudolf Anschober (Gesundheitsministerium)
Dr. Bernhard Benka, MSc (Gesundheitsministerium)
Dr.in Brigitte Zarfl (Gesundheitsministerium)
DDr.in Meinhild Hausreither (Gesundheitsministerium)
Dr.in Silvia Türk (Gesundheitsministerium)
Mag. Manfred Ditto (Gesundheitsministerium)
Mag.in Dr.in Ruperta Lichtenecker (Gesundheitsministerium)
Mag. Andreas Weinseiss, BA MA (Gesundheitsministerium)
Dr.in Brigitte Piso, MPH (Gesundheitsministerium)
Margit Draxl (Gesundheitsministerium)

redniwo
12
16
Lesenswert?

Danke für die Mühe

mein Graz.
Das be(un?)ruhigende ist, dass diese taskforce ohnehin nicht wirklich was entscheidet. So weit man jetzt sieht, macht die Regierung, was andere vorher schon gemacht haben. Siehe Netanjahu, hoffentlich nicht weiter wie Orban.

Mein Graz
7
14
Lesenswert?

Fortsetzung:

Mitglieder des Beraterstabs der Coronavirus-Taskforce
Univ.-Prof. Dr. Franz Allerberger
Dr. Michael Binder
Univ.Prof. Dr. Heinz Burgmann
Mag. Gerry Foitik
Dr.in Karoline Kandel
Univ.-Prof. Dr. Herwig Kollaritsch
Univ.-Prof. Dr. Markus Müller
Mag.a Dr.in Ulrike Musch-Edlmayer
Ao. Univ.-Prof. Dr. Herwig Ostermann
Dr. Niki Popper
Ao. Univ.-Prof.in Dr.in Elisabeth Puchhammer
Dr.in Susanne Rabady
Dr. Martin Sprenger, MPH
Univ.-Prof. Dr. Ivo Steinmetz
Dr. Thomas Szekeres
Univ.-Prof. Dr. Florian Thalhammer
Univ.-Prof. Dr. Günter Weiss

kritiker47
3
9
Lesenswert?

Danke, mein Graz

für die objektive Darstellung bezüglich der Berater/innen in der aktuellen Corona Taskforce. Dass in so einem Gremium nicht immer Alle einer Meinung sind, liegt in der Natur der Sache angesichts der großen Anzahl von hervorragenden Fachleuten ihres Gebietes, die noch dazu wohl mit Recht von ihrem Wissen überzeugt sein dürfen.

GanzObjektivGesehen
3
16
Lesenswert?

das sind die Vertreter von Arbeitsgruppen...

.... zu denen noch viele dazukommen. Einer meiner besten Freunde ist selbst Leiter einer solchen Arbeitsgruppe, weder sein Name noch der seiner Mitarbeiter ist auf der Liste... dennoch arbeiten sie an der Bewältigung der Krise!

Mein Graz
4
5
Lesenswert?

@GanzObjektivGesehen

Nein, das sind die offiziellen Mitglieder der Task Force, von der Regierung verlautbart.
Quelle: sozialministerium(dot)at

Wenn viele dazukommen sind das wahrscheinlich nicht Hunderte sondern tausende, denn dann musst du jede Schreibkraft auch dazu rechnen.
An der Bewältigung der Krise arbeiten auch Verkäufer, Einsatzkräfte, Mitarbeiter im Krankenhaus, die Müllabfuhr usw. - halt in einer anderen Art, aber sie tun es!

Mein Graz
22
15
Lesenswert?

@GanzObjektivGesehen

Das zu den über 100 Fachleuten und Entscheidungsträgern.

Die endgültigen Entscheidungen werden NICHT von der Task Force getroffen, sondern von einer einzigen Person, von einer ICH-AG.

Du schreibst hier von "armseligen" Parteigängern (ich gehe davon aus, du meinst "die anderen" Parteien), davon dass du deine Stimme nicht dieser Regierung gegeben hast - dafür trittst du allerdings sehr heftig für diese Regierung ein.

GanzObjektivGesehen
15
18
Lesenswert?

Alleine das Wort ICH-AG...

qualifiziert dich für das Prädikat "Parteigänger". Es wurde eine Bundesregierung demokratisch gewählt, vereidigt. Punkt.

Ich trete nicht "heftig" für diese Regierung ein, ich bin in dieser Situation dennoch mit ihrem Vorgehen recht zufrieden.....

Mein Graz
6
4
Lesenswert?

@GanzObjektivGesehen

Kein Parteigänger, sondern ein Kritiker von Kurz und den Türkisen.

Balrog206
1
0
Lesenswert?

Tja

Solche gibts hüben wie drüben ! Was für ein Aufstand wieder weil einer wieder glaubt das nur seine Meinung richtig ist ( der Hr Experte ) !
Vielleicht sind ja auch die anderen Experten nicht seiner Meinung aber das fragen sich die nicht gewählten pseudoExperten hier nicht !

fersler
0
2
Lesenswert?

na ja,

Herr Anschober, als Gesundheitsminister ja hauptverantwortlich, scheint mit Herrn Sprengers Expertise recht zufrieden zu sein.

Planck
14
23
Lesenswert?

Wann werdet ihr Propagandisten begreifen,

dass eine Regierung nicht gewählt wird.
Gewählt werden Parteien, die den Nationalrat bilden.

Und ganz objektiv gesehen ist die Messias-Anbetungssekte demokratiepolitisch gefährlich, weil sie von keinerlei Gewissen, Ethos oder auch nur Fachkompetenz beleckt ist.

redniwo
4
9
Lesenswert?

Naja

Ob ganz objektiv gesehen objektiv gesehen ist? Aber lasst euch sagen, inhaltlich interessanter könnte sich ein Diskurs gestalten, wenn Formulierungen wie Parteigänger oder ichag vermeidbar wären. Danke euch beiden für diese Erkenntnis, ich werde ab sofort meine eigenen Beiträge genauer prüfen.

Laser19
40
38
Lesenswert?

Hab ein Interview gesehen

mit Herrn Sprenger. Hat grosse Schwierigkeiten auf den Punkt zu kommen und beantwortet Fragen eher immer mit seinen Lieblingsthemen, egal ob passend oder nicht - mühsam.

Mein Graz
10
16
Lesenswert?

@Laser19

Ich kenn da wen, der keine großen Schwierigkeiten hat jemals auf den Punkt zu kommen. Der den ich kenne kommt in Diskussionen bei Themen, die ihm unangenehm sind oder nicht vorbereitet wurden gleich gar nicht auf den Punkt sondern fuchtelt und schwafelt...

lieschenmueller
9
16
Lesenswert?

beantwortet Fragen eher immer mit seinen Lieblingsthemen

Von irgendwoher kenne ich das!

halelale
16
44
Lesenswert?

Gute Wissenschaftler und Techniker

sind bekannt dafür nicht die besten Rhetoriker zu sein.
Also what?!

wedef1
4
20
Lesenswert?

Umkehrschluss

Das ist eine fundierte Aussage. Umkehrschluss: gute Rhetoriker sind schlechte Wissenschaftler.

Mein Graz
18
22
Lesenswert?

@wedef1

Oder gar keine Wissenschaftler, sondern Maturanten...

rouge
17
90
Lesenswert?

geschlossene Parks

Die Schließung der Bundesparks in Wien war rein politisch motiviert. Frau Köstinger kann sich ja gar nicht vorstellen, wie das ist, wenn man in einer 2-Zimmer-Wohnung ohne Balkon lebt.

redniwo
14
27
Lesenswert?

Die Frau Köstinger

Wird sich schon vorstellen können, wie einfache Arbeiter und Angestellte leben müssen. Es ist ihr nur egal, hauptsach man kann den Roten in Wien etwas zfleiß tun.

kaagee44
4
14
Lesenswert?

Da hat er recht!

Denkende Menschen sind in der allgemeinen Hysterie nicht gefragt.

168c6e58e16753b5aa8e266f69fee4d6
49
100
Lesenswert?

Falscher Experte

Jeder der sich dem "Fachmann" Kurz nicht völlig unterordnet ist der falsche Experte.

Stadtkauz
8
11
Lesenswert?

Genau

Denn die richtigen Experten für alles sind hier zu finden.

Balrog206
1
3
Lesenswert?

Diese könnten

locker eine eigene Partei gründen ! Würde aber nicht lange gut gehen da jeder von sich selbst glaubt der gescheiteste zu sein 😉 !

Kommentare 26-58 von 58