AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

UmfrageMehrheit hält Doskozil für besseren SPÖ-Chef

43 Prozent der Österreicher halten Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil am besten für die Funktion des SPÖ-Chefs geeignet.

Hans Peter Doskozil im Aufwind
Hans Peter Doskozil im Aufwind © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Parteiobfrau Pamela Rendi-Wagner sehen nur zehn Prozent als beste Chefin. Das geht aus einer Umfrage von "Unique Research" für das Nachrichtenmagazin "profil" (802 Befragte) hervor. Unter den SPÖ-Wählern liegt Rendi-Wagner aber mit 34 Prozent an erster Stelle.

Unter den ÖVP-Wählern sind dagegen 58 Prozent der Meinung, dass Doskozil besser für die Parteiführung geeignet wäre, auch Grün-Wähler sehen mit 37 Prozent den burgenländischen Landeshauptmann vorne.

In der Sonntagsfrage liegt die ÖVP laut einer Umfrage des "Research Affairs"-Instituts für "Österreich" (1.003 Befragte) an erster Stelle mit 39 Prozent, dahinter kommen SPÖ und Grüne gleichauf mit 17 Prozent, gefolgt von der FPÖ mit 11 Prozent und den NEOS mit 10 Prozent. DAÖ würde mit einem Spitzenkandidaten Heinz-Christian Strache demnach auf fünf Prozent kommen.

Ähnliches Ergebnis bei "ATV Österreich Trend"-Umfrage

Eine am Freitag veröffentlichte Umfrage des Meinungsforschungsinstituts "Peter Hajek Public Opinion Strategies" für den "ATV Österreich Trend" unter 802 Österreichern hatte die ÖVP bei 38 Prozent, die SPÖ bei 18 Prozent, die FPÖ bei 15 Prozent, die Grünen bei 14 Prozent, die NEOS bei neun Prozent und DAÖ bei drei Prozent gesehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

georgXV
0
17
Lesenswert?

???

die Frage, die sich immer wieder stellt, ist: warum tut sich Pamela Rendi den Job als SPÖ-Parteivorsitzende überhaupt an ?
Sie ist erst seit 2017 Mitglied der Partei, hat KEINEN "SPÖ-Stallgeruch" und KEINE parteiinternen Netzwerke, hat KEINE Managementerfahrung mit größeren Oragnisationen und vor allem KEINE Erfahrung im Bereich des Krisenmanagements.
Sie ist sicher eine sehr gute Medizinerin und sicherlich auch eine sehr gute Persönlichkeit für die zweite Reihe.
Nur weil Hans-Peter Doskozil berechtigterweise die Wahl im Burgenland gewonnen hat, ist die SPÖ (LEIDER) noch lange NICHT im Aufwind.

Antworten
kritiker47
2
10
Lesenswert?

Was soll diese

ständige Frage über die SPÖ Spitze. Der Doskozil kann nicht aus dem Burgenland weg und die Pam will nicht weg. Also lasst die theoretischen Spielereien.

Antworten
HansWurst
2
32
Lesenswert?

Welch

überraschende Erkenntnis.

Antworten
brosinor
33
12
Lesenswert?

Nö....

...ich trau ihm nicht!

Du kannst zwar den Menschen aus dem Milieu holen aber niemals das Milieu aus dem Menschen.

Antworten
Jamestiberius
4
11
Lesenswert?

....

Geh bitte...

Antworten
HansWurst
9
21
Lesenswert?

Offensichtlich

sprechen sie aus Erfahrung!

Antworten
gerhardkitzer
33
26
Lesenswert?

Statt sich bei derartigen Fragen zu verzetteln

wäre es viel interessanter einen BK zu finden der uns allen gut tut. Der Momentane tut das nämlich nicht.

Antworten
HansWurst
10
25
Lesenswert?

Da müssen sie sich aber

- zum Glück - zumindest die nächsten Jahre daran gewöhnen.

Antworten
KarlZoech
4
28
Lesenswert?

@ gerhardkitzer: Er hat aber bei der letzten NR-Wahl eine sehr große Mehrheit bekommen.

Auch wenn mir persönlich das nicht gefällt, so muss ich als Demokrat das Wahlergebnis anerkennen.

Antworten
Irgendeiner
46
15
Lesenswert?

Also ich reklamiere, diese Überschrift ist irreführend,

denn daß ÖVP Wähler oder Blaue die die freche Lüge daß Kopftuch sei hier nicht bodenständig umarmt haben,und das sag ich nur prototypisch für eine endlose Reihe frecher Unwahrheiten,ich zähle gerne auf, daß die auch einen Roten lieber umarmen der wie die eigenen Figuren bei weniger Flüchtlingen als wir schon hatten eine verfassungswidrige Obergrenzendiskussion mittrug ist trivial und powidl.Rendi Wagner ist bei ihrem Klientel vorne,das ist das einzig wesentliche,und das ich als Grünwähler der ÖVP Donald Duck vor Kurz empfehlen würde ist auch uninteressant, wenn auch Faktum.

Antworten
Irgendeiner
19
5
Lesenswert?

Ah,

Abenddienst.

Antworten
heri13
33
27
Lesenswert?

Die Mehrheit der SOZIALDEMOKRATEN wollen Frau Dr.Rendi-Wagner.

Nur das alleine zählt.

Antworten
KarlZoech
8
17
Lesenswert?

@ heri13: Aha. Dann bin ich dafür, dass wir die/den nächsten Bundesvorsitzenden der SPÖ

von der Basis wählen lassen. Stünde da Doskozil zur Wahl, so würde ich ihn wählen. Freundschaft!

Antworten
crawler
10
23
Lesenswert?

Schon alleine auch deshalb

weil die Richtung stimmt.

Antworten
Miraculix11
4
36
Lesenswert?

Da die Mehrheit der Wähler sie nicht will...

...bleibt die SPÖ in der Opposition. Die Mehrheit der Sozialdemokraten wird damit zufrieden sein müssen.

Antworten
UHBP
32
20
Lesenswert?

Studie

Gibt es da nicht eine Studie die besagt, je dümmer die Wähler, umso öfter kannst du ihnen das Selbe vormachen, ohne das sie es merken.
Oder war diese Studie doch mit Affen?

Antworten
wjs13
11
17
Lesenswert?

Typische Arroganz der Linken

Wer abweichender Meinung ist wird gleich zum Affen erklärt.
Allerdings ist diese Umfrage wirklich sinnlos, denn der Partei-Vorsitz geht einzig die SPÖ-Wähler etwas an. Von denen dürften zumindest einige wissen, dass es, mit einem Parteirechten an der Spitze, die Partei zerreißen würde. Dagegen wäre das Hickhack für die Spritzer-Michi- Nachfolge in Wien ein Lercherlsch....
Die einzig interessante Frage in diesem Zusammenhang: "Wäre die SPÖ mit Dosko an der Spitze für Sie wählbar?" Und zwar in mehrfacher Hinsicht nicht nur um das Potential zu erfragen, sondern auch wie viele der SPÖ-Anhänger ihm folgen würden.

Antworten
KarlZoech
2
13
Lesenswert?

@ wjs13: Ich garantiere ihnen: Wenn der/die SPÖ-Vorsitzende hier und heute

von der Basis gewählt würde und Doskozil stünde zur Wahl, er hätte mindestens eine 2/3-Mehrheit.
Im Übrigen bin ich dafür, dass künftig unser(e) Bundesparteivorsitzende(r) von der Basis gewähtl wird - wie in Deutschland.

Antworten
lacrima
2
7
Lesenswert?

Traurig....

.....das wird erst dann geglaubt werden, wenn diese SPÖ einstellig ist. Denn, die Richtung stimmt! In Richtung, einstellig..! Die anderen Parteien freut es. Kurz hat keinen Stress, solange dass so bleibt! Würde Herr Doskozil endlich vorne ankommen, würde sich das wohl ändern!!

Antworten
schteirischprovessa
8
24
Lesenswert?

Beziehst du dich auf dich selbst?

Oder meinst du neben dir jene, die noch immer DIESE SPÖ wählen?

Antworten
fon2024
8
1
Lesenswert?

Andaman

Schprof.Warum beleidigst du die rotwähler

Antworten
UHBP
26
18
Lesenswert?

@sch..

Kleines Beispiel: es gibt einem der schon seit 2018, fast wöchentlich, von einer Steuersenkung im Jahr 2022 spricht und für viele seiner Wähler ist das jedes mal etwas Neues.
Für dich auch was Neues?

Antworten
Balrog206
10
5
Lesenswert?

Uh

Die Pensionen sind sicher 😉

Antworten
Hintschi
14
22
Lesenswert?

@UHBP

Ach und das war bei den Sozen in der Regierung anders oder was? Wach auf!

Antworten