AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Für Strafe bei VerstößenSPÖ fordert mehr Lohngerechtigkeit für Frauen

Die SPÖ will die Lohnschere von durchschnittlich 20 Prozent schließen. Am Montagvormittag schlug sie ein Gesetz vor, das es Unternehmen verbieten würde, Männer und Frauen für die gleiche Arbeit ungleich zu bezahlen.

© APA
 

Vorbild für die SPÖ ist Island, das den seit 2009 den vom Weltwirtschaftsforum jährlich veröffentlichten "Global Gender Gap Index" anführt.  "Frauen sollen endlich gleich viel verdienen wie Männer. Wir müssen jetzt handeln", sagte SPÖ-Frauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek am Montag. Beim derzeitigen Tempo sei die momentane Lohnschere erst im Jahr 2050 geschlossen.

Man könne nicht hinnehmen, dass Frauen 20 Prozent weniger verdienen als Männer, so Heinisch-Hosek. Sie fordert die Wirtschaftskammer auf, ihr Nein zu überdenken, da Lohngerechtigkeit für Frauen eine der wichtigsten Fragen der Zukunft sei.

Laut Forderungspapier möchte sich die SPÖ an das Lohn- und Sozialdumpinggesetz anlehnen und Unternehmen ab 20 Mitarbeitern dazu verpflichten einen Einkommensbericht abzugeben. Bei ungerechtfertigtem niedrigerem Lohn für Frauen sollen Strafzahlungen verhängt werden können. Als Übergangsfrist nennt die SPÖ eine Dauer bis 2023.

Kommentare (21)

Kommentieren
mEmeinesErachtens
3
4
Lesenswert?

Furchterbar es vergeht kein Tag ohne das die SPÖ bzw. Frau Wagner

einenTeil unserer Gesellschaft findet, der nicht zu reformieren bzw. zu ändern wäre. Ich hoffe das auch bald die Maronibrater und die Glühweinstandler dran sind reformiert und ihre Strukturen geändert werden.
.
Frau Wagner & Konsorten schlagen jetzt nur so um sich und versuchen alle Bereiche unserer Gesellschaft zu bespielen um STimmen zu keilen. Tatsächlich sehe ich nur täglich, dass die SPÖ mit Frau Wagner und Konsorten FPÖ,Grüne, Neos, Jetzt mit dem Rücken zur Wand stehen. Daher schlagen sie verzweifelt um sich.
.
Frau Wagner am Ende werden sie feststellen, dass hier nur Leerkilometer zurückgelegt wurden und sie nach Betrachtung des Wahlergebnisses mit der SPÖ auch im Graben stehen.

Antworten
mEmeinesErachtens
3
4
Lesenswert?

diese Aktionen sind so lächerlich ein Nonsens und Kokolores,

wie kann ich mich mit einen Land wie Island vergleichen? größer als Österreich mit 350.000 Einwohner. Vollkommen differenzierte politische und wirtschaftliche Strukturen. Unabhängig davon hat Österreich in den letzten Jahren 2.0 Mion Menchen aufgenommen und vollkommen andere Strukturen.
.
Es fällt mir hier sehr schwer nicht ausfallend zu werden. Fällt das den niemanden auf?

Antworten
SoundofThunder
4
3
Lesenswert?

Und was haben die Türkisen dagegen?

🤔

Antworten
Jilek Andrea
4
5
Lesenswert?

Island

Ja,in Island funktioniert dass schon sehr lange und sehr gut,ist Politisch entschieden worden kommt der ganzen Gesellschaft zu Gute,weshalb will dass nicht in Österreich funktionieren,dass hat auch was mit Wertschätzung Respekt gegenüber dem anderen Geschlecht der Frau zu tun.Wo ja Österreich so ein reiches Land ist!?

Antworten
Holzerl
2
8
Lesenswert?

Ich warte noch

Wenn die SPÖ auch noch die Lohnsteuer abschafft bekommt die Partei meine Stimme.

Also Pamela Freundschaft - und auf geht's! 😉

Antworten
SoundofThunder
3
2
Lesenswert?

🤔

Warten wir mal ab wann die ÖVP die Kalte Progression abschafft. Oder die 14 Milliarden Euro Steuerreform. Oder irgendein Wahlversprechen. Also Sebastian Glück auf - auf gehts 😏

Antworten
jaenner61
6
14
Lesenswert?

sie wird schön langsam nervig

warum haben die roten diese unzähligen forderungen nicht in den langen jahren ihrer regierungsbeteiligung umgesetzt?

Antworten
X22
6
9
Lesenswert?

Warum war die ÖVP meist dagegen

?

Antworten
X22
6
6
Lesenswert?

Warum hat die soziale Heimatpartei nichts unternommen

unser Geld für unsre Leut, zählen da die Frauen nicht, nach Hofers Blauen Fibel, sollten die wo stehen und sich um was kümmern

Antworten
SoundofThunder
4
2
Lesenswert?

😃

Ja warum kommt jetzt keine Antwort 😂?

Antworten
selbstdenker70
7
8
Lesenswert?

...

Oh..ich freu mich. Heute gingen zwei Advent ähm Wahlkalender Türln auf. Aber im ernst, sofern man den täglichen Vollholler noch ernst nehmen kann. Nicht die Rendi fordert, sondern die Gewerkschaft bei ihrer heutigen Veranstaltung. Und ob sich die Horten die Beschimpfungen vom Katzian gefallen lässt, darauf bin ich neugierig. Immerhin hat der Parteifreund Kaiser der "Aufgspritztn mit der 2 Millionen Halskette" erst einen Orden überreicht. Zum brüllen die roten Genossen...

Antworten
X22
7
6
Lesenswert?

Frag deinen weiblichen Anhang

wie toll sie es findet

Antworten
GordonKelz
2
2
Lesenswert?

JEDEN TAG GERECHTIGKEIT.....

....schafft diese bitte auch in Altlasten!
Gordon Kelz

Antworten
alsoalso
6
11
Lesenswert?

Was haben SPÖ Kanzler alles versäumt

Kreisky, Sinowatz, Vranitzky, Gusenbauer, Faymann und Kern haben scheinbar nichts gegen Lohn und Sozialdumping unternommen, da es jetzt Rendi jetzt fordern muss.....aha ….

Antworten
X22
6
5
Lesenswert?

Die Schere lag beim Nettojahreseinkommen bei 33.2% und das Ende der 90er

unter SchwarzBlau 1 und 2 stieg der Unterschied erst auf 34,7% und sank dann wieder auf 33,5%
Unter Rotschwarz sank sie bis 2017 auf 31,1%

Antworten
X22
4
5
Lesenswert?

Wer war immer dabei, könnte es sein, dass der Bremsklotz Schwarz ist

?

Antworten
Miraculix11
1
2
Lesenswert?

Lernens Geschichte...sagte einst Kreisky

In den Jahren der Alleinregierung der SPÖ hat sich da auch nichts geändert

Antworten
mEmeinesErachtens
0
1
Lesenswert?

++++++

So ist es. Das ist die politische Realität Österreichs.

Antworten
Sicherheitsfachkraft
7
4
Lesenswert?

Ach so, aber können wir Männer auch fordern?

Wie wäre dieses Beispiel?
Wir Männer fordern in einer weiblich bestimmten Unternehmensform, ebenso wie unsere Damen entlohnt zu werden?
War ist mit dieser Forderung, gehe ich als Mann damit nur unter, weil ich ja keine ..... bin?

Antworten
ES52
7
15
Lesenswert?

Ich - will-rendi

Um täglich in die Medien zu kommen, wird die Frau von ihren Spindoktores mit täglichen neuen Forderungen in den Wahlkampf geschickt.
Immer zulasten von anderen oder eben zulasten des Staats.

Antworten
gonde
6
13
Lesenswert?

Ach, die SPÖ fordert - auch schon? Guten Morgen!

.

Antworten